Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Nachfrage nach Baugrundstücken bleibt riesig

Kirchdorf Nachfrage nach Baugrundstücken bleibt riesig

Das Interesse an Baugrundstücken in Barsinghausen hält ungebrochen an. „Die Nachfrage ist sehr viel größer als das Angebot“, sagt Peter Dörries, Geschäftsführer der Barsinghäuser Stadtentwicklungsgesellschaft. Besonders profitiert derzeit das Baugebiet auf dem Alten Kirchdorfer Sportplatz: Dort sind inzwischen 22 von 32 Grundstücken verkauft.

Voriger Artikel
Spende hilft der AWO-Tafel beim Fahrzeugkauf
Nächster Artikel
Beinbruch bei Motorradunfall

Eine Chance für das marode Sportheim auf dem alten Kirchdorfer Sportplatz? Einer von drei Kaufinteressenten will Teile des Gebäudes in die neue Bebauung integrieren.

Quelle: Andreas Kannegießer

Kirchdorf. Für drei weitere Grundstücke gibt es laut Dörries Beurkundungstermine beim Notar, sechs andere sind reserviert. Einzig ein Randgrundstück mit einer eingeschränkten Bebaubarkeit ist noch sofort zu haben.

Eine Perspektive hat sich inzwischen auch für das 1140 Quadratmeter große Grundstück ergeben, auf dem das marode, seit Jahren nicht mehr genutzte alte Sportheim steht. „Eine Lösung zeichnet sich ab. Es liegen drei Kaufangebote vor“, berichtet Dörries. Zurzeit werde eine Beschlussvorlage für den Rat erarbeitet, der in seiner Oktober-Sitzung entscheiden solle, wer den Zuschlag erhalte. Laut Dörries wollen zwei der Interessenten das alte Sportheim abreißen, während der dritte einen Teil des alten Gebäudes in den geplanten Neubau integrieren möchte.

Im Baugebiet Nieder-Mühlen-Teich in der Kernstadt sind alle elf Grundstücke vergeben. Der letzte Kaufvertrag für ein Mehrfamilienhausgrundstück wird nach Dörries‘ Worten in den nächsten Tagen unterzeichnet. Auch in Großgoltern auf dem früheren Sportplatz an der Hauptstraße haben Grundstücksinteressenten keine Chance mehr, zum Zuge zu kommen: Sechs Grundstücke sind verkauft, ein weiteres reserviert. Lediglich in Wichtringhausen in dem kleinen Gebiet Wassermühlenfeld gibt es noch ein wenig Auswahl: Dort sind drei von insgesamt fünf Grundstücken noch nicht von Interessenten reserviert.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de