Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Neue Feldhecke bildet einen grünen Abschluss

Barsinghausen Neue Feldhecke bildet einen grünen Abschluss

Westlich des Baugebietes Wohnen am Bullerbach, direkt am Ortsrand der Barsinghäuser Kernstadt in Richtung Hohenbostel, lässt die Stadt Barsinghausen demnächst einen neuen Fußweg bauen. Außerdem legen Fachleute eine Feldhecke an.

Voriger Artikel
Wird das KuBa zur Unterkunft?
Nächster Artikel
Einbrecher entwischen nach Verfolgungsjagd
Quelle: Symbolbild

Barsinghausen. Sie soll künftig das Bergwiese-Wohnquartier mit einem Grünstreifen aus Bäumen und Sträuchern abschließen.

Der öffentliche Fußweg schafft eine Verbindung zwischen der Wilhelm-Heß-Straße (Landesstraße 391) im Süden und dem Regenrückhaltebecken im Norden des Wohngebiets. Zudem schließt der neue Weg auch an die drei Stichstraßen des Ilse-Pustelny-, des Kurt-Sohns- und des Georg-Matern-Weges aus dem Wohngebiet an.

Auf einem etwa vier Meter breiten und bis zu einem halben Meter hohen Erdwall entlang der Hausgrundstücke lässt die Stadt Barsinghausen in diesem Abschnitt am westlichen Ortsrand eine Feldhecke anlegen - mit standortheimnischen Bäumen und Sträuchern, wie zum Beispiel Haselnuss, Wild-rose, Eberesche, Hainbuche sowie Berg- und Spitzahorn. Die in drei Reihen angelegte Gehölzpflanzung ermögliche einen Grünsaum mit unterschiedlichen Wuchshöhen.

„Sowohl die Feldhecke als auch der öffentliche Fußweg entsprechen den Festsetzungen aus dem entsprechenden Bebauungsplan Nummer 132“, erläutert Michael Barth vom Fachdienst Planen und Bauen. Dieser Bebauungsplan für das Projekt „Wohnen am Bullerbach“ stammt aus dem Jahr 2004.

Derzeit verzögere der sehr feuchte und durchnässte Erdboden einen Beginn der Bau- und Pflanzvorhaben. Sobald es die äußeren Bedingungen zulassen, will die beauftragte Firma Rasche mit den Arbeiten beginnen.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sn8vpq0in6197p3odf0
Adventskonzerte erfreuen die Musikfreunde

Fotostrecke Barsinghausen: Adventskonzerte erfreuen die Musikfreunde

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de