Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Neue Internet-Zugänge für digitale Schulen

Kirchdorf Neue Internet-Zugänge für digitale Schulen

Neue leistungsstarke Internet-Zugänge im Schulzentrum Am Spalterhals verschaffen dem Hannah-Arendt-Gymnasium (HAG) und der Lisa-Tetzner-Schule (LTS) bessere technische Voraussetzungen für den Einsatz moderner Medien im Unterricht.

Voriger Artikel
Die größte Boule-Anlage steht in Goltern
Nächster Artikel
Anlieger blockieren Baustellenzufahrt

Sie freuen sich über die schnelleren und effektiveren Internet-Zugänge für das Schulzentrum Am Spalterhals: Reinhard Meyer (von links), Jochen Franke, Friedhelm Farin, Gerald Schroth, Waltraut Korbjun und Silvia Bethe.

Quelle: Frank Hermann

Kirchdorf. Bislang verfügten die beiden Schulen Am Spalterhals über 22 solcher Knotenpunkte für drahtlose Internetverbindungen mit einer Datenübertragungsrate von 54 Megabit pro Sekunde. "Nach der Umstellung haben wir mindestens 300 Megabit. Hinzu kommen drei zusätzliche WLan-Zugänge für eine optimalere Abdeckung im B- und im C-Turm", sagt HAG-Koordinator Jochen Franke.

Zudem biete die neue Technik einen weiteren Vorteil: Jeder Knotenpunkt lasse sich zentral aus dem Serverraum ansteuern und managen.

"So können wir den Datendurchsatz im Blick behalten und außerdem sehen, wer diesen Internetzugang nutzt. Denn wir wollen kein Wildwest-Netz haben", erläutert der stellvertretende LTS-Leiter Friedhelm Farin.

Ziel sei es unter anderem, die vielen Smartphones der Schüler aus den Internetzugängen herauszuhalten. "Im Moment wählen sich die Handys automatisch ein und blockieren unsere Kapazitäten", betont Farin.

Die beiden Schulleiterinnen Silvia Bethe (HAG) und Waltraud Korbjun lobten die technische Neuerung als deutlichen Fortschritt für einen modernen Unterricht. Nach Einschätzung des Schulvereinsvorsitzenden Gerald Schroth bildet ein stabiles Internet-Netzwerk die Basis für die digitale Schule.

Zur Finanzierung dieser sogenannten Access-Points mit einer Investitionssumme von rund 12 000 Euro trägt die Stadtsparkasse in Kooperation mit dem HAG-Schulverein bei. "Diese gezielte Förderung von Bildung im vorwissenschaftlichen Bereich gehört zu unseren Kernaufgaben", erläutert Sparkassendirektor Reinhard Meyer.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de