Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Neuer Edeka-Supermarkt für die Innenstadt

Barsinghausen Neuer Edeka-Supermarkt für die Innenstadt

An der Altenhofstraße neben dem City-Center wird ein neuer Edeka-Markt gebaut. Das Handelsunternehmen hat bereits einen Mietvertrag für das Gebäude unterschrieben, das von einem Dortmunder Investor errichtet wird und 2017 oder 2018 bezugsfertig sein soll. 

Voriger Artikel
Energiesparberatung kostet nichts
Nächster Artikel
Zahl der Blutspender in Goltern nimmt ab

Auf dem sogenannten Bühre-Grundstück an der Altenhofstraße wird ein neuer Edeka-Supermarkt gebaut.

Quelle: Carsten Fricke

Barsinghausen. Die Entscheidung über den Supermarktneubau könnte zugleich einen Durchbruch für die Sanierungspläne im City-Center bedeuten. Der NP-Markt im Tiefgeschoss des City-Centers wird bereits im Laufe dieses Jahres geschlossen.

„Die Sanierung des City-Centers wird durchgezogen“, bekräftigt Kaufmann Friedhelm Widdel, der gemeinsam mit dem Dortmunder Immobilienunternehmen Süggel seit vielen Jahren an dem Modernisierungsvorhaben arbeitet. „Jetzt sind wir so weit, jetzt bekommen wir es hin.“ Nach Widdels Worten sind zwei sogenannte Ankermieter gefunden, Gespräche mit einem potentiellen dritten sollen noch im April geführt werden. Widdel rechnet damit, dass die Sanierungsarbeiten im City-Center im Jahr 2017 beginnen werden.

Die Edeka-Regionalgesellschaft Minden-Hannover hat bereits seit Jahren Interesse an einem größeren Supermarkt auf dem Gelände des ehemaligen Autohauses Bühre an der Altenhofstraße bekundet. Als Bedingung für die Ansiedlung hatte das Handelsunternehmen jedoch stets die Modernisierung des in die Jahre gekommenen, unmittelbar benachbarten City-Centers gefordert. Diese scheint nun gesichert zu sein.

Nach Edeka-Angaben wird der neue Supermarkt an der Altenhofstraße auf rund 1100 Quadratmetern Verkaufsfläche ein Sortiment mit etwa 12.000 Artikeln bieten. Edeka werde die Innenstadt mit einem Vollsortimenter beleben, „der zukunftsfähig ist und den Kunden wie den Mitarbeitern eine langfristige Perspektive bietet“, sagt Edeka-Pressesprecherin Alexandra Antonatus.

Der neue Markt ersetzt den nicht mehr zeitgemäßen NP-Markt im City-Center, der ebenfalls zum Edeka-Konzern gehört. „Der NP-Markt kann aus wirtschaftlichen Gründen nicht länger betrieben werden“, sagt Antonatus. Er werde „zeitnah schließen“. Wann genau das sein wird, lässt die Sprecherin offen. „Auf jeden Fall im Laufe dieses Jahres.“ Die Mitarbeiter des NP-Marktes sollen nach Unternehmensangaben Arbeitsplatzangebote „in anderen NP-Märkten im Raum Barsinghausen“ erhalten.

Der Umbau im City-Center lässt sich nach den Worten von Friedhelm Widdel quasi im laufenden Betrieb realisieren, sodass nicht alle Ladenflächen vor Beginn der Arbeiten geräumt sein müssen. Der von der Familie Widdel selbst betriebene Modemarkt im City-Center bleibe vorläufig geöffnet, sagt der Geschäftsmann.

Barsinghausens Wirtschaftsförderer Peter Dörries reagierte am Mittwoch hocherfreut auf die Nachricht über die Edeka-Ansiedlung und die Fortschritte beim City-Center-Vorhaben. „Das ist ein großer Schritt für den Einkaufsstandort Barsinghausen und wird die Stadt voranbringen“, sagte er. Für die Innenstadt handele es sich um ein „absolut wichtiges Projekt“.

Von Andreas Kannegiesser

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sm6s0ilp50j9a3fcj1
Immer wieder samstags rollt der Handball

Fotostrecke Barsinghausen: Immer wieder samstags rollt der Handball

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de