Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Niedriges Zinsniveau belastet Jahresbilanz

Barsinghausen Niedriges Zinsniveau belastet Jahresbilanz

Die Bilanzsumme der Stadtsparkasse Barsinghausen (SSK) ist im Geschäftsjahr 2015 gegenüber dem Vorjahr um neun Millionen auf 314 Millionen Euro gesunken. Der Jahresüberschuss beträgt 333 000 anstatt 412 00 Euro, ein Rückgang um 19, 2 Prozent.

Voriger Artikel
Sieger-Motiv wirbt für LTS-Frühlingsfest
Nächster Artikel
SPD Goltern will wieder in den Rat einziehen

Trotz leichter Rückgänge zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2015 der Stadtsparkasse Barsinghausen (von links): Die Vorstände Reinhard Meyer und Britta Sander sowie Verwaltungsratsvorsitzender Roland Zieseniß.

Quelle: Rocktäschel

Barsinghausen. Vorstandsvorsitzender Reinhard Meyer, seine Vorstandskollegin Britta Sander und Verwaltungsratsvorsitzender Roland Zieseniß zeigten sich am Donnerstag während der Vorstellung der Bilanz 2015 dennoch zufrieden. Trotz anhaltender Niedrigzinsen sowie der ständig steigenden Anforderungen der Aufsichtsbehörden an die Banken habe die Stadtsparkasse ihr Ergebnis insgesamt gehalten.

„Es gelingt der SSK, die Vorteile eines kleinen Institutes zu nutzen“, betonte Zieseniß. Dazu zähle vor allem die Flexibilität. Er teilt den Optimismus des Vorstandes, langfristig als eigenständige Sparkasse auf dem Markt bestehen zu können. Für die Stadt und die Kunden sei dies ein wichtiges Kriterium.

„Das Modell Sparkasse ist zukunftsfähig“, sagte Meyer. „Unser Vorteil ist die große Kundennähe mit qualifizierten Mitarbeitern vor Ort“, ergänzte Sander. 104 sind es zurzeit, die über 17 000 Kunden betreuen. Die Terminkalender der Berater seien voll. Das Kreditvolumen hat die SSK mit 246 Millionen Euro nahezu gehalten, die Einlagen sind mit 247 Millionen Euro um 1,2 Prozent gesunken.

Dennoch konnte die Stadtsparkasse ihre wesentlichen Erträge – 8,2 Millionen Euro – immer noch aus dem Zinsüberschuss, das ist die Differenz aus Zinsertrag und -aufwand, erzielen. 2014 betrug dieser Ertrag noch 8,7 Millionen. Trotz verstärkter Konsumbereitschaft entwickle sich das Geschäft bei neuen Krediten sehr gut, betonte Meyer. Das gelte für Firmen und Privatleute, dort vor allem beim Hausbau.

Die SSK profitiere zudem immer stärker von der Zusammenarbeit mit der VGH, der sparkasseneigenen Versicherungagentur. Über 2600 Kunden mit 5400 Verträgen werden betreut. Auch die Wertpapierkäufe stiegen um 32 Prozent auf 11,3 Millionen Euro an.

Der Jahresüberschuss soll erneut in das Eigenkapital einfließen. 2015 wurden zudem 90 Vereine und Organisationen der Stadt mit 152 000 Euro gefördert.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6smokwqhpdezd4mberm
Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Fotostrecke Barsinghausen: Sänger setzen Brauch der Adventskonzerte fort

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de