Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Noch mehr Ärzte wollen nach Barsinghausen

Barsinghausen Noch mehr Ärzte wollen nach Barsinghausen

Die Nachfrage nach Praxisflächen im neuen Ärztehaus auf dem ehemaligen Kaiserhof-Areal ist so groß, dass die Initiatoren bereits über weitere Investitionen in Barsinghausen nachdenken. Es lägen auch zahlreiche Anfragen nach Wohnungen mit seniorengerechten Serviceangeboten vor, sagt Thomas Henke, der das Projekt mit seiner Firma Portarion von Beginn an begleitet hat.

Voriger Artikel
Organisationsteam bereitet Laternenumzug vor
Nächster Artikel
Stadtmitarbeiter feiern ihre Dienstjubiläen

Am ersten Gebäudeteil des Seniorenpflegeheims am Kaiserhof sind die Gerüste abgebaut. Die Bauarbeiten an dem Gesundheitszentrum kommen planmäßig voran.

Quelle: Andreas Kannegießer

Barsinghausen. Zu Beginn sei das Interesse an den Praxisflächen im Ärztehaus am Kaiserhof ruhig gewesen, berichtet Henke. Mit fortschreitendem Baufortschritt habe sich das geändert. „Jetzt überschlägt sich die Nachfrage.“ Der Projektentwickler sucht deshalb gemeinsam mit Investoren bereits nach weiteren Grundstücksflächen im Zentrum oder nicht weit davon entfernt. Nach Henkes Worten könnte dort ein weiteres Ärztehaus in Kombination mit Betreutem Wohnen entstehen. „Der Standort ist gut“, bekräftigt Henke und berichtet vom großen Interesse weiterer Ärzte an einer Ansiedlung in der Kernstadt. Auch an zentrumsnahen Wohnungen mit einer gewissen Größe und behindertengerechter Ausstattung seien zahlreiche Menschen interessiert.

Die Bauarbeiten für das Gesundheitszentrum am Kaiserhof liegen derweil voll im Zeitplan, wie Henke berichtet. An dem Baukörper des Seniorenpflegeheimes sind bereits die ersten Gerüste gefallen, sodass nun die optische Wirkung des fertigen Gebäudes zu erahnen ist. Die Nachfrage nach Betreuungsplätzen in dem Pflegeheim sei immens, sagt Henke. „Vor allem die innerstädtische Anbindung zieht die Leute an.“

Für das angrenzende Ärztehaus gibt es schon einen konkreten Zeitplan: Apotheker Marcus Griebsch will im Erdgeschoss am 30. Januar 2017 seine Apotheke hoch zwei neu eröffnen. In die Etagen darüber ziehen laut Henke ein Gesundheitsdienstleister und eine Arztpraxis ein.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de