Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Pakt für Sport soll erreicht werden

Barsinghausen Pakt für Sport soll erreicht werden

Berthold Kuban, eines der sieben Vorstandsmitglieder des neuen Sportrings Barsinghausen, ist am Montagabend vom Ersten Stadtrat Georg Robra als beratendes Mitglied des Sozialausschusses verpflichtet worden. Es müsse einen „Pakt für Sport“ geben, der den Sport in der Stadt strukturell nach vorn bringen könne, sagt Robra.

Voriger Artikel
Neue Hütte für Ausflügler an der Böß-Quelle
Nächster Artikel
VHS stellt Programm für zweites Halbjahr vor

Erster Stadtrat Georg Robra (links) verpflichtet Berthold Kuban. Stellvertretender Bürgermeister Andreas Hartig (hinten) und Sozialausschussvorsitzender Max Matthiesen gratulieren.

Quelle: Rocktäschel

Barsinghausen. Robra zeigte sich zuversichtlich, dass dies mit dem nun als Verein organisierten Sportring als neuem Ansprechpartner auch gelingen werde.
Die Parteien in der Stadt werden demnächst Post erhalten. 20 Fragen sollen beantwortet werden, damit der Sportring weiß, wie deren Positionen zur Zukunft des Sports in der Stadt aussehen. Kuban betonte zudem, dass der Sport in der Vergangenheit seien Beitrag zu den Sparhaushalten Barsinghausens geleistet habe. Nun müsse wieder mehr Förderung ermöglicht werden. Zahlen zum Unterhaltsaufwand der Sportanlagen könne er noch nicht vorlegen: „Da haben wir die verifizierten Hausaufgaben noch nicht gemacht.“
Bernhard Klockow, FDP-Fraktionsvorsitzender regte an, für die Stadt mit Unterstützung des Regionssportbundes eine Sportentwicklungsplanung anzugehen. Kuban begrüßte dies. Es dürfe aber nicht darauf hinauslaufen, dass dabei viel Geld für „Gutachten verbraten“ werde und die Ergebnisse anschließend nicht mehr umgesetzt werden können. Er sei an Sachlösungen interessiert.
Hoffnungen weckte Robra. In Gesprächen mit der Verwaltung habe der Regionssportbund denWillen bekundet, diese Entwicklung in Baringhausen zu begleiten. „Und das nicht nur mit warmen Worten“, betonte der Erste Stadtrat.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sl8pys09691ms0y0izp
Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Fotostrecke Barsinghausen: Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de