Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Personalmangel behindert Bauvorhaben

Barsinghausen Personalmangel behindert Bauvorhaben

Die Gebäudewirtschaft in der Barsinghäuser Stadtverwaltung bleibt personell gebeutelt. Mit Gebäudemanager Michael Neubacher verlässt ein weiterer Mitarbeiter zum 1. August die Kommunalverwaltung. An den vom Rat eigentlich geforderten Planungsstart für den Neubau der Wilhelm-Stedler-Schule ist wegen Personalmangels derzeit nicht zu denken.

Voriger Artikel
ASB erhält Hilfe 
aus Madagaskar
Nächster Artikel
SPD verabschiedet Wahlprogramm

Die Barsinghäuser Verwaltung sucht weiterhin dringend nach qualifiziertem Personal. Insbesondere Hochbauingenieure sind extrem schwer für ein Engagement im Rathaus zu begeistern.

Quelle: Archiv

Barsinghausen. Nach den Worten von Bürgermeister Marc Lahmann und des für die Gebäudewirtschaft verantwortlichen Fachdienstleiters Ekke Geisel  leidet die Stadt darunter, dass Bauingenieure auf dem Arbeitsmarkt zurzeit extrem rar sind. Studenten würden oft schon vor Studienabschluss von Unternehmen der freien Wirtschaft mit lukrativen Verträgen geködert, berichtet Lahmann. Hinzu kommt, dass fast alle Kommunen zurzeit qualifiziertes Personal suchen. Großstädte wie Hannover seien als Arbeitgeber oft attraktiver: "Dort sind die Mitarbeiter höher eingestuft", sagt Lahmann.

Der Barsinghäuser Gebäudewirtschaftsbetrieb hat seit Monaten mit unbesetzten Stellen zu kämpfen. Es gab Überlastungsanzeigen von verbliebenen Mitarbeitern. Die Verwaltung hatte daraufhin im Frühjahr reagiert und eine Prioritätenliste vorgelegt. Nur noch sicherheitsrelevante Bau- und Renovierungsmaßnahmen können demnach sofort erledigt werden, viele andere Projekte müssen - sehr zum Unmut des Rates - ins nächste oder gar übernächste Jahr geschoben werden.

Die per Ratsbeschluss in die dringlichste Kategorie gehievte Planung für den Grundschulneubau muss ebenfalls warten. "Wir schaffen das zurzeit einfach nicht", sagt Lahmann. Nach Schätzung von externen Beratern würde mit der Ausschreibung der Planungsleistungen eine halbe Stelle in der Verwaltung für die Dauer eines halben Jahres gebunden, berichten Lahmann  und Geisel. Das sei nicht zu machen.

Immerhin gibt es offenbar auch Licht am Horizont: Von zwei jüngst ausgeschriebenen Ingenieurstellen habe eine besetzt werden können, sagt der Bürgermeister. Nach zwei vergeblichen Ausschreibungen sei nun endlich auch ein Ingenieur für Gebäudetechnik gefunden worden, der im Januar 2017 im Rathaus anfangen solle.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sl8pys09691ms0y0izp
Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Fotostrecke Barsinghausen: Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de