Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
SEK stellt Drogen und Diebesgut sicher

Barsinghausen SEK stellt Drogen und Diebesgut sicher

Zwei Männer sind am späten Donnerstagnachmittag von der Polizei Barsinghausen und von Spezialeinsatzkräften (SEK) vorläufig festgenommen worden. Es ging um Drogen und Eigentumsdelikte. Das Kommissariat hatte auch Hinweise erhalten, dass sich in einer Wohnung scharfe Schusswaffen befinden.

Voriger Artikel
Spezialeinsatzkommandos greifen zu
Nächster Artikel
Oberschule stellt sich den Eltern vor

Der Polizeihubschrauber startet, um den Einsatz zu dokumentieren.

Quelle: Rocktäschel

Barsinghausen. Ein 35-jähriger Mann, der in einer Wohnung an der Egestorfer Straße nahe des Feuerwehrhauses lebt, solle zusammen mit einem zweiten Barsinghäuser mit Drogen handeln, teilt Kriminalhauptkommissar Joachim Eickmeyer mit, Leiter Kriminal- und Ermittlungsdienst der Polizei Baringhausen.

Aufgrund eines von der Staatsanwaltschaft beantragten Durchsuchungsbeschlusses des Amtsgerichts Hannover wurden die Wohnungen der beiden Männer sowie ein Kleingarten und eine Garage durchsucht. Weil bekannt war, dass die Tatverdächtigen Kampfhunde halten, wurde für die Durchsuchung der Objekte das SEK Niedersachsen hinzugezogen, berichtet Eickmeyer.

Der während des Einsatzes über der Stadt kreisende Polizeihubschrauber habe der Einsatzdokumentation gedient. Aus dem gleichen Grund sei der Hubschrauber auch am Freitagmittag erneut im Einsatz gewesen, ergänzt Polizeihauptkommissar Peter Jeinsen, Leiter des Einsatz- und Streifendienstes.

In der Wohnung an der Egestorfer Straße wurden schließlich zwei Schreckschusswaffen sichergestellt. Scharfe Waffen wurden nicht entdeckt. Außerdem stellte die Polizei Cannabispflanzen sicher sowie diverse Gegenstände, die aus Diebstählen stammen sollen, die im vergangenen Herbst begangen wurden. Darunter befinden sich neben anderem zwei Rasenmäher, die bei einem Einbruch in eine Garage der Heilig-Kreuz Kirchengemeinde Kirchdorf/Langreder entwendet wurden.

Darüber hinaus konnte eine Zwille sicherstellt werden. Mit dieser sollen im vergangenen Jahr aus dem Haus an der Egestorfer Straße Stahlkugeln auf vorbeifahrende Autos geschossen worden sein.

In der Wohnung des zweiten Mannes in der Waldstraße stellte die Polizei neben Softair-Waffen rund 100 Gramm Marihuana sowie mehrere Tabletten sicher. Diese müssen noch auf ihren Wirkstoffgehalt beziehungsweise auf eine Betäubungsmitteleigenschaft untersucht werden. Der Schnelltest hatte zunächst nichts ergeben. Bei der Durchsuchung wurde auch ein Spürhund eingesetzt.

Die beiden Männer, die während des Einsatzes vorläufig festgenommen worden sind, wurden inzwischen nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hannover wieder auf freien Fuß gesetzt, teilt Eickmeyer mit.

doc6o0a6t6o9ico5gjmfw6

100 Gramm Marihuana sowie Tabletten werden sichergestellt.

Quelle: Rocktäschel

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de