Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Zwei Fahrer flüchten nach Unfällen

Barsinghausen Zwei Fahrer flüchten nach Unfällen

Die Polizei sucht in zwei Fällen Autofahrer, die nach Unfällen geflüchtet sind, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Beide Unfälle sind am Freitag im Ortsteil Bantorf passiert.

Voriger Artikel
Kirchenkreis setzt seine Rücklagen ein
Nächster Artikel
Graffitisprayer besprühen Hauswand

Die Barsinghäuser Polizei fahndet nach zwei Unfallflüchtigen.

Quelle: Stephan Jansen

Barsinghausen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, ist die erste Unfallflucht in der Zeit von 9 bis 11.30 Uhr an der Einfahrt zum Gewerbegebiet Bantorf-Nord begangen worden. Vermutlich mit einem Sattelzug hat ein unbekannter Fahrer beim Rechtsabbiegen von der Dieselstraße in die Straße An der Windmühle einen Ampelmasten angefahren und schwer beschädigt. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

Ebenfalls am Freitag in der Zeit von 14 bis 17.50 Uhr ist ein unbekannter Autofahrer auf der Straße An der Windmühle in einen hölzernen Grundstückszaun gefahren und anschließend geflüchtet. Dabei wurden laut Polizei ein Zaunelement von etwa 2,60 Meter Breite und zwei Holzpfosten beschädigt. Die Polizei bittet Zeugen in beiden Fällen um Hinweise unter Telefon (05105) 5230.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6u7a1golrj613w30ln6z
Großes Interesse an neuer Flüchtlingsunterkunft

Fotostrecke Barsinghausen: Großes Interesse an neuer Flüchtlingsunterkunft

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de