Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Public Viewing: ASB lobt gute Stimmung

Barsinghausen Public Viewing: ASB lobt gute Stimmung

Mit dem Ausscheiden der deutschen Mannschaft im Halbfinale der Fußball-Europameisterschaft ist das Public Viewing auf der ASB-Plaza an der Siegfried-Lehmann-Straße beendet. Die Verantwortlichen haben ein rundum positives Fazit gezogen: „Es war wieder eine schöne Veranstaltung mit einem Super-Publikum“, sagt ASB-Kreisverbandsgeschäftsführer Jens Meier.

Voriger Artikel
Gewölbe der Stemmer Kirche wird renoviert
Nächster Artikel
Mutmaßlicher Einbrecher sitzt in Untersuchungshaft

Gemeinschaftsgefühl beim Public Viewing auf der ASB-Plaza: Tausende große und kleine Fans haben wieder vor allem mit der deutschen Elf mitgefiebert.

Quelle: Archiv

Barsinghausen. Für die Samariter war es beim insgesamt vierten Public Viewing zugleich eine Premiere, weil die Hilfsorganisation nach drei Weltmeisterschaften nun erstmals auch bei einer Europameisterschaft die Spiele auf Großleinwände übertragen hat. „Die Stimmung war klasse“, sagt Meier. Das Publikum sei stets gut drauf und bunt gemischt gewesen. „Beim Halbfinale hatten wir bestimmt 30 Nationen auf dem Platz.“ Viele Stammgäste hätten sich zum Abschluss bei ihm persönlich bedankt und versichert: „Wir kommen wieder.“

Ob die Barsinghäuser Fans bei der Fußball-WM in zwei Jahren wieder gemeinsam beim ASB jubeln können, ist offiziell noch nicht entschieden: „Das ist Sache des Vorstandes“, sagt Meier. Auch die ehrenamtlichen Helfer seien nach den anstrengenden Wochen zunächst einmal froh, dass alles vorbei sei. Nach zwei Monaten sehe das dann erfahrungsgemäß wieder anders aus, schmunzelt Meier.

Besucherstärkstes Spiel war das Viertelfinalduell Deutschland gegen Italien, das von rund 2000 Fans auf der ASB-Plaza verfolgt worden war. Insgesamt sei die Besucherzahl leicht hinter der bei der letzten Weltmeisterschaft zurückgeblieben, berichtet Meier. Eine Ursache ist aus Sicht des ASB-Chefs die späte Anstoßzeit der meisten Spiele. „Viele haben uns gesagt, dass ihnen 21 Uhr in der Woche zu spät ist“, sagt Meier.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sn8vpq0in6197p3odf0
Adventskonzerte erfreuen die Musikfreunde

Fotostrecke Barsinghausen: Adventskonzerte erfreuen die Musikfreunde

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de