Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Region plant Projekt mit mobilen Fahrradbügeln

Kirchdorf Region plant Projekt mit mobilen Fahrradbügeln

Der S-Bahn-Haltepunkt Kirchdorf soll noch attraktiver für Fahrgäste werden, die den Bahnhof mit dem Fahrrad ansteuern. Die Region und die Stadt Barsinghausen wollen zusätzliche Fahrradanlehnbügel am Haltepunkt installieren. Die Besonderheit dieses Pilotprojekts: Bei den Bügeln handelt es sich um sogenannte saisonale Fahrradbügel, die nur im Sommerhalbjahr am Haltepunkt montiert und im Winter eingelagert werden.

Voriger Artikel
Einbruch ins Gerätehaus ist kein Einzelfall
Nächster Artikel
Die ersten Flüchtlinge ziehen ein

Am S-Bahn-Haltepunkt Kirchdorf sind die Anlehnbügel für Fahrräder in den Sommermonaten viel zu knapp.

Quelle: Archiv

Kirchdorf. Nach Einschätzung der Region reichen in Kirchdorf die vorhandenen Anlehnbügel während der Fahrradsaison längst nicht aus. „Viele Fahrräder werden entlang der Stützwand zum Bahnsteig angelehnt“, heißt es in einer Informationsvorlage für den städtischen Bauausschuss. An der Stützwand könnten die Fahrräder allerdings nicht diebstahlsicher festgeschlossen werden. Zudem könne es wegen der Enge zu Konflikten mit parkenden Autos kommen, argumentieren die Experten.

Die Region möchte zwei Pkw-Stellplätze mit Fundamenthülsen so vorbereiten, dass dort im Sommer insgesamt zehn Anlehnbügel aufgestellt werden können. Laut Plan werden die Bügel dann alljährlich in den Osterferien montiert, zu Beginn der Herbstferien wieder abgebaut und im Winterhalbjahr auf dem städtischen Baubetriebshof eingelagert. Für die Stadt Barsinghausen ist der Aufwand für das Pilotprojekt überschaubar: Sie muss lediglich die Arbeitsleistung für den Auf- und Abbau der Anlehnbügel übernehmen. Nach Berechnungen der Verwaltung ist diese Leistung mit jährlich 275 Euro zu veranschlagen.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de