Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Schüler machen beim Tanzen eine gute Figur

Ronnenberg Schüler machen beim Tanzen eine gute Figur

Bei der Premiere des niedersächsischen Schultanzwettbewerbs hat die Marie-Curie-Schule groß abgeräumt. Im Hiphop und mit der Formation  landeten die jungen Tänzer dreimal auf dem ersten Platz. 

Voriger Artikel
In der Kinderkantine soll’s allen gut schmecken 
Nächster Artikel
Vereine wollen mehr Geld von der Stadt

Die Tanzgruppe der Marie-Curie-Schule feiert erste Erfolge.
 

Quelle: privat

Empelde. Die Teilnahme am ersten niedersächsischen Schultanzwettbewerb stand für die Ronnenberger Marie-Curie-Schule zu keiner Zeit infrage. Bot sich doch auf diese Weise für die Mädchen und Junges des Tanzprofils, welches die Schule in ihrem Ganztagsangebot vorhält, die Möglichkeit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Und das konnte sich wirklich sehen lassen: Gleich in drei Kategorien belegten die Ronnenberger den ersten Platz.

Seit Beginn des Halbjahres probte die Mitglieder des Ganztagsprofils „Tanzen und Mehr“ intensiv neue Schritte und Folgen und übten Choreographien im Cha Cha Cha und insgesamt fünf Formationen im HipHop. Diese Anstrengung haben sich gelohnt. Im Vergleichskampf des lateinamerikanischen Tanzstils zeigten die Schülerinnen der Klassen 5 bis 10 ihr ganzens Können und behaupteten sich klar gegenüber allen anderen Schulen. Das Ergebnis: In den Endrunden der zwei Wettkampfklassen nahm die Marie-Curie-Schule deutlich die Spitzenposition ein.

Das bot der Gruppe im Formationenstanz zusätzliche Motivation. Alle legten sich richtig ins Zeug und boten den zahlreichen Zuschauern in der gastgebenden Albert-Einstein-Schule in Laatzen eine beeindruckende Show. Der tosende Beifall täuschte nicht und bald war klar, das die MCS auch in dieser Disziplin auf dem Treppchen stehen würde. Doch erst, als die Kampfrichter ihre Bewertungstafeln in die Höhe streckten, war klar: Die starke Leistung im Finale hatte auch in dieser Disziplin den ersten Platz in der Gesamtwertung gebracht.

Von Uwe Kranz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6xkg5l1pgbb118xf9jm9
Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Fotostrecke Barsinghausen: Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de