Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Rotary Club will mehr Präsenz zeigen

Barsinghausen Rotary Club will mehr Präsenz zeigen

Der neue Präsident des Rotary Clubs hat klare Ziele: Die Mitglieder sollen künftig in Barsinghausen und Gehrden mehr Präsenz zeigen.

Voriger Artikel
Straßenräuber überfällt 89-Jährigen
Nächster Artikel
BBI baut Sternhütte neu auf

Heinz-Gerhard Wente (li.) und Bernd Brettschneider wollen die Aktivitäten des Clubs Bad Nenndorf in Barsinghausen und Gehrden verstärken. 

Quelle: Carsten Fricke

Barsingshausen. Der Rotary Club Bad Nenndorf soll in Barsinghausen und Gehrden mehr Präsenz zeigen - dafür will sich der neue Präsident Heinz-Gerhard Wente einsetzen. „Mir liegt in diesem Präsidentenjahr daran, möglichst viele kleinere Hilfen zu leisten“, betont der 64-jährige Gehrdener, der das auf zwölf Monate begrenzte Amt am 1. Juli von Uwe Wiedmann übernommen hat. Besonders für Barsinghausen und Gehrden hätten die zurzeit 47 Mitglieder des Clubs, der zudem in Bad Nenndorf, Lauenau, Stadthagen und Wunstorf aktiv ist, bereits viele Ideen.

„Wir wollen da einspringen, wo Lücken sind“, sagt Wente. Die Unterstützung von Projekten in Kindergärten und sozialen Einrichtungen sowie zum Erhalt des Lehrschwimmbeckens in der Adolf-Grimme-Schule solle fortgesetzt werden. Außerdem wolle der Club in Absprache mit Kommunen und Kirchengemeinden verstärkt Menschen helfen, die unverschuldet in Not geraten sind. „Das kann Mobiliar sein, aber auch eine finanzielle Hilfe“, sagt Club-Sprecher Bernd Brettschneider. Auch Angebote wie die Kooperation mit dem Hannah-Arendt-Gymnasium zur Prämierung der Facharbeiten im 11. Jahrgang, ein Stand auf dem Barsinghäuser Weihnachtsmarkt sowie die Vermittlung von jährlich zwei bis drei Schülern zu einem internationalen Austausch sollen beibehalten werden.

Zum 30-jährigen Bestehen will der bisher ausschließlich aus Männern bestehende Rotary Club mit wöchentlichen Treffen in Bad Nenndorf insgesamt neue Akzente setzen. „Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, dass wir in diesem Jahr unsere ersten Frauen als Mitglieder gewinnen wollen“, sagt der neue Präsident.

von Carsten Fricke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de