Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Oberschule stellt sich den Eltern vor

Barsinghausen Oberschule stellt sich den Eltern vor

Die Debatte um den Fortbestand der Lisa-Tetzner-Schule (LTS) ist am Donnerstag beim Informationsabend für Viertklässler und deren Eltern kein zentrales Thema gewesen. Unbeirrt davon nutzten rund 60 Besucher die Gelegenheit, um einen Einblick in die pädagogische Arbeit und die Räume der Oberschule zu erhalten.

Voriger Artikel
SEK stellt Drogen und Diebesgut sicher
Nächster Artikel
Technischer Defekt als Brandursache

Schulleiterin Waltraut Korbjun (vorn, links) führt eine Gruppe mit Viertklässlern und Eltern durch die Oberschule.

Quelle: Carsten Fricke

Barsinghausen. "Die Diskussion spielt für mich keine Rolle", sagte Britta Zimmermann zu den von der Stadtverwaltung initiierten Überlegungen, die LTS und die Goetheschule (KGS) zu fusionieren. "Wenn, dann wird das erst später kommen und unsere Kinder nicht betreffen", meinte die Egerstorferin. Ebenso wie Yvonne Jorißen habe sie sich noch nicht zwischen der Oberschule oder der KGS entschieden und werde in Ruhe überlegen. "Es geht mir darum, erstmal Informationen zu sammeln. Ich halte mir noch alles offen", betonte Jorißen.

Viele Eindrücke sammelten die Mütter direkt nach der Begrüßug durch Schulleiterin Waltraut Korbjun bei einer Führung in einer von drei Gruppen durch die Räume der Oberschule. "Dieser Raum ist erst vor wenigen Wochen renoviert worden", betonte der stellvertretende Schulleiter Friedhelm Farin mit Blick auf den neuen Kunststoff-Fußboden in einem Klassenraum einer aktuellen fünften Klasse. "Manche Klassen sind dagegen noch mit Teppichen ausgestattet", erläuterte er.

Offenbar vorrangig aus finanziellen Gründen, insbesondere wegen errechneter Kosten in Millionenhöhe für die erforderliche Sanierung des D-Traktes des Schulzentrums am Spalterhals, hatte die Stadtverwaltung im Herbst die Diskussion um den Fortbestand der LTS eröffnet. Vertreter der Oberschule setzen sich seitdem vehement für eine Zukunft ihrer Schule ein. So überreichten Schüler- und Elternvertreter vor einer Woche rund 900 Unterschriften für den Erhalt der Oberschule an Bürgermeister Marc Lahmann.

Gunther Lango ließ sich wie die meisten Anwesenden von der Debatte nicht beirren. "Ich bin hier selbst zur Schule gegangen und kann nicht verstehen, warum manche die Schule schließen wollen", sagte er. Seiner Meinung nach sei die Oberschule in vielen Bereichen auf dem neuesten Stand. "Meine Tochter wird hierher kommen", ist sich der Egestorfer daher bei der Wahl des Schulzentrums bereits sicher. Das Zeugnis werde letztlich entscheiden, ob er seine Tochter auf der Oberschule oder dem benachbarten Hannah-Arendt-Gymnasium anmelde.

Von Carsten Fricke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de