Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
SPD und CDU starten in den Wahlkampfendspurt

Barsinghausen/ Egestorf SPD und CDU starten in den Wahlkampfendspurt

Der Kommunalwahlkampf geht in den Endspurt: Am Freitag haben sowohl die SPD wie auch die CDU bei Ortsterminen noch einmal deutlich zu machen versucht, dass sie sich um örtliche Probleme und um die Sorgen und Nöte der Bürger kümmern. Die SPD traf sich an der Stoppstraße, die CDU gleichzeitig an der Oberen Straße.

Voriger Artikel
Sportring hat viele Fragen an die Politik
Nächster Artikel
Bühne stellt Stücke für die Saison 2017 vor

Mitglieder der SPD diskutieren an der Einmündung der Heinrich-Benne-Straße in die Stoppstraße die unsichere Verkehrssituation für Fußgänger und Radfahrer.

Quelle: Andreas Kannegießer

Barsinghausen/ Egestorf. In Egestorf treibt viele Anlieger nach den Eindrücken der örtlichen Sozialdemokraten die unsichere Situation an der Einmündung der Heinrich-Benne-Straße in die Stoppstraße ebenso um wie die Parksituation vor der wenige Meter entfernt gelegenen Arztpraxis. Ein weiteres ungelöstes Problem aus Sicht der SPD ist der in weiten Teilen schlechte Zustand des schmalen Fuß- und Radweges auf der Nordseite der Stoppstraße zwischen dem Aldi-Markt und dem Deutschen Haus. „Dabei wäre dort genug Platz für einen vernünftig ausgebauten Geh- und Radweg“, betonten die beiden Egestorfer Ratsherren Michael Wittich und Günter Gottschalk.

Beim Ortstermin der CDU mit Anwohnern der Oberen Straße hat es AFB-Ratsfrau Kerstin Beckmann auf Bitten von CDU-Kandidatin Jennifer Gäfke übernommen, über die geplante Sanierung der kleinen Anliegerstraße zu informieren. Beckmann selbst nahm als Anwohnerin an diesem Treffen teil, sprang dann aber kurzfristig mit ihren Erläuterungen zum Projekt für die einladende und nachfragende CDU in die Bresche.
Zwar seien die Arbeiten nach Angaben der Kommunalpolitikerin noch nicht ausgeschrieben, dennoch gehe sie von einem Baubeginn noch in diesem Jahr aus. Viele Anwohner der Oberen Straße regten an, zusätzliche Stellflächen für die grundsanierte Straße einzuplanen. Künftig wird die Obere Straße als verkehrsberuhigter Bereich mit sandsteinfarbenem Betonpflaster angelegt – einschließlich höhengleicher Gehsteige und rund zwölf versetzter Parkflächen für Autos.

Von Frank Hermann und Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de