Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Bahnübergang ab Mittwoch wieder passierbar

Barsinghausen Bahnübergang ab Mittwoch wieder passierbar

Am Mittwoch herrscht wieder freie Fahrt am S-Bahnhof Egestorf. Die Deutsche Bahn saniert an der Wennigser Straße den Bahnübergang. Seit Freitag ist diese Stelle für Autofahrer nicht passierbar. Fußgänger und Radfahrer können die Schienen jedoch überqueren.

Voriger Artikel
Rasante Integration in den HAG-Schulalltag
Nächster Artikel
Ein Jubiläum macht Hoffnung

Am Bahnübergang Egestorf herrscht am Mittwoch wieder freie Fahrt.

Quelle: Stephan Hartung

Egestorf. "Wir liegen gut im Zeitplan. Alles wird fertig wie vorgesehen", sagt Patrick Severin von der Bauüberwachung der Deutschen Bahn. Der Zeitplan sah vor, dass die Arbeiter am gestrigen Montag die sogenannten Bahnübergangsplatten zwischen die Schienen platziert haben, damit der Übergang ebenerdig ist und die Fahrzeuge nicht zwischen den Schienen stecken bleiben. "Und am Dienstag werden die verbliebenen Zwischenräume mit Asphalt verfüllt. Bis Mittwoch ist er dann trocken", sagt Severin und spricht von einer Wiedereröffnung des Bahnübergangs am Mittwoch um 4.45 Uhr.

Fußgänger und Radfahrer können den Bahnübergang jedoch überqueren, nach kurzer Einweisung der Bauarbeiter. Thomas Rollenhagen schaut gewissenhaft nach links und rechts - und trägt sein Fahrrad dann über die Schienen. "Für uns ist okay, so haben wir gleich etwas Frühsport auf dem Weg zur Arbeit", sagt der Berufspendler, ehe er zusammen mit seiner Frau in die S-Bahn in Richtung Hannover einsteigt.

Zu der Sanierung gehört auch die Ernerung der Bahngleise - mit entsprechenden Einschränkungen für den Bahnverkehr. "Seit Montagmorgen läuft der Betrieb aber wieder regulär", sagt Severin.

Kritik gab es trotzdem - nämlich vonseiten mancher Autofahrer, nach deren Meinung die Stadt Barsinghausen nicht ausreichend genug auf die Sackgasse an der Wennigser Straße aufmerksam gemacht hat. Stadtsprecher Andreas Schröter weist diese Kritik zurück. "Die von uns beauftragte Firma hat sogar mehr Beschilderung vorgenommen als notwendig." Natürlich habe man nicht jede Nebenstraße beachtet. "Sonst wird wieder die Kritik laut nach einem unnötigen Schilderwald."

doc6scgbn2fzhgcp05thop

Fotostrecke Barsinghausen: Bahnübergang ab Mittwoch wieder passierbar

Zur Bildergalerie

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de