Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Sascha Krause als Ortsbrandmeister bestätigt

Großgoltern Sascha Krause als Ortsbrandmeister bestätigt

Sascha Krause bleibt Ortsbrandmeister der Stützpunktfeuerwehr in Großgoltern. Einstimmig haben sich die aktiven Einsatzkräfte bei der Neuwahl für eine weitere Amtszeit ihre Kommandoleiters ausgesprochen.

Voriger Artikel
Silberne LSB-Ehrennadel für Thorsten Machon
Nächster Artikel
Tolle Stimmung bei der Jugendmesse ChiB

Stadtbrandmeister Dieter Engelke (links) und Bürgermeister Marc Lahmann (rechts) gratulieren Ortsbrandmeister Sascha Krause zur Wiederwahl.

Quelle: Frank Hermann

Großgoltern. Seit sechs Jahren steht Sascha Krause an der Spitze der Feuerwehr Großgoltern. Die Wahlperiode endet im kommenden Sommer.

"Er leistet sehr gute Arbeit in seinem Amt. Gerade in der jüngsten Vergangenheit hat sich Sascha Krause mit seinen Bemühungen für ein neues Gerätehaus und für die technische Ausstattung der Feuerwehr sehr verdient gemacht", erläuterte Stadtbrandmeister Dieter Engelke, der in der Jahresversammlung am Sonnabendabend die Wahl leitete.

Weil der bisherige erste Kassierer Wolfgang Krause auf eine erneute Kandidatur verzichtete, wurde der amtierende Schriftführer David Gnass zu dessen Nachfolger gewählt. Die Aufgaben des Schriftführers im Kommando übernimmt künftig Stefan Ruhnke, der sich in der Abstimmung gegen Yvonne Weierhorst durchsetzte. In ihren Ämtern bestätigt wurden der zweite Kassierer Walter Matthies sowie Musikzugsprecher Michael Kowalski.

Walter Matthies erhielt in der Versammlung gemeinsam mit Ludwig Recht eine Ehrung für 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Eine Auszeichnung für 40 Jahre aktiven Dienst ging an Werner Ruhnke.

Daneben wurden Gerhard Rudnick und Werner Grönke für 40 Jahre fördernde Mitgliedschaft ausgezeichnet. Seine Ernennung zum Feuerwehrmann nahm Lars Lange entgegen.

Für das Jahr 2016 berichtete Ortsbrandmeister Sascha Krause von einer Zunahme der Einsätze um neun auf 28 – darunter 14 Brandeinsätze. Die Einsatzabteilung besteht aus 40 aktiven Feuerwehrleuten. Zu den insgesamt 272 Mitgliedern der Feuerwehr Großgoltern gehören außerdem 28 Feuerwehrmusiker, neun Senioren in der Altersabteilung sowie sechs Jugendliche.

Im Kinder- und Jugendbereich hat die Feuerwehr Großgoltern laut Stadtbrandmeister Dieter Engelke einigen Nachholbedarf. "Nur sechs Jugendliche, das können wir uns in einer Stützpunktfeuerwehr und in einer Ortschaft wie Großgoltern nicht leisten. Hier muss es uns gelingen, mehr Kinder und Jugendliche für die Feuerwehr zu begeistern", betonte Engelke.

Qualifizierte und engagierte Betreuer seien für eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit erforderlich – darauf wies Ortsbrandmeister Sascha Krause hin. Er sei zuversichtlich, geeignete Leite für diese Aufgabe zu finden. Zumal Großgoltern mit einer Grundschule und einer Kindertagesstätte gute Voraussetzungen biete.

doc6tj2a4gp33k1ip0kifrf

Fotostrecke Barsinghausen: Sascha Krause als Ortsbrandmeister bestätigt

Zur Bildergalerie

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6wtrkyagpatfpg6podd
Ortsteil-Tag: Besucher trotzen dem Dauerregen

Fotostrecke Barsinghausen: Ortsteil-Tag: Besucher trotzen dem Dauerregen

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de