Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Schulen für mehr Sauberkeit

Barsinghausen Schulen für mehr Sauberkeit

Lehrer, Eltern und Schüler der beiden Schulen im Schulzentrum Am Spalterhals mahnen weiterhin energisch Verbesserungen bei der Reinigung des Gebäudekomplexes an.

Voriger Artikel
Rot-grüner Dialog mit Schröder-Köpf
Nächster Artikel
Kindergärten werden teurer

Fachlehrerin Monika Lipper (vorn rechts) erläutert den Ausschussmitgliedern in der Schulküche die Probleme mit den lärmenden und oft verschmutzten Lüftungseinlässen.

Quelle: Andreas Kannegießer

Barsinghausen. Während einer Begehung mit dem Ausschuss für Wirtschaft, Energie und städtische Gebäude sind am Dienstag die Toiletten und einige Fachräume als besondere Problemzonen benannt worden.

Das Hannah-Arendt-Gymnasium (HAG) und die Lisa-Tetzner-Schule (LTS) fordern von der Verwaltung eine jährliche Grundreinigung des Gebäudes. Die reguläre Unterhaltsreinigung reiche nicht aus, um vorhandene Mängel bei der Sauberkeit abzustellen, argumentieren LTS-Schulleiterin Waltraut Korbjun und der stellvertretende HAG-Leiter Hans-Joachim Werner. „Es ist ein Skandal, dass wir überhaupt über die jährliche Grundreinigung diskutieren müssen“, sagte Werner und verwies auf die zahlreichen Fremdveranstaltungen, die ebenfalls in dem Schulgebäude ausgerichtet werden.

Die Verwaltung beziffert die Kosten einer einzigen Grundreinigung des Schulzentrums auf rund 82.000 Euro und möchte deshalb den bisherigen Mehrjahresrhythmus für Grundreinigungen in den öffentlichen Gebäuden beibehalten.

In den Schulküchen im G-Trakt gibt es aus Sicht der Pädagogen besondere Probleme. Fachlehrerin Monika Lipper verwies auf die oft unzureichende Sauberkeit, obwohl dort mit Lebensmitteln hantiert werde. Ein großes Ärgernis ist die alte, aus Sicht der Betroffenen viel zu laute Abluftanlage, an deren Einlässen zudem große Mengen Staub hängen bleiben. Die Toiletten des Schulzentrums werden immer wieder mutwillig von Schülern verschmutzt, bemalt oder verwüstet. Aus Sicht der Lehrer könnten schon einfache bauliche Veränderungen solche Taten extrem erschweren. So forderten die Schulvertreter bei der Begehung die Umstellung auf große Toilettenpapier- und Handtuchrollen, um das Abwickeln und Herumwerfen der Papierrollen zu verhindern.

Mit dem Wunsch der Schulen nach regelmäßiger Grundreinigung werden sich die Ratsgremien in den kommenden Wochen während der Haushaltsberatungen beschäftigen. Andere Probleme sollen schnell beseitigt werden. Verwaltungsvorstand Reinhard Hoffmann mahnte eine enge Kooperation zwischen Schule, Schulträger und auch Schülern an, um „in kleinen Schritten“ nach Lösungen zu suchen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wcacu9ilfbkelmmeso
Mariengemeinde feiert ein buntes Afrika-Fest

Fotostrecke Barsinghausen: Mariengemeinde feiert ein buntes Afrika-Fest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de