Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Siebte Ausbildungsmesse kommt bestens an

Barsinghausen Siebte Ausbildungsmesse kommt bestens an

Die siebte Auflage der Barsinghäuser Ausbildungsmesse hat alle Erwartungen erfüllt: Rund 1000 Schüler informierten sich am Dienstag im Zechensaal, in der Waschkaue und auf dem Außengelände an den Ständen der 56 Aussteller – und nahmen viele positive Eindrücke mit nach Hause.

Voriger Artikel
SPD beschließt im Juni das Wahlprogramm
Nächster Artikel
Auf Udo Mientus folgt Britta Sander

Arsalan Muhamadi (links) testet am Stand von Lehmann Friseure mit der Auszubildenden Tatjana Kramer sein Geschick als Stylist.

Quelle: Carsten Fricke

Barsinghausen. Ähnlich viele zufriedene Gesichter gab es auch bei den Ausstellern und Organisatoren. „Die Vielfalt der hier gezeigten Berufe ist herausragend“, sagte der CDU-Landtagsabgeordnete und Schirmherr Max Matthiesen erfreut. Für jeden Jugendlichen sei etwas Interessantes dabei, meinte er beim Blick auf die Messestände.

Dass Backen viel Spaß bereiten kann, erfuhren etliche Schüler am Gemeinschaftsstand der Bäckereien Sprengel, Hünerberg und Gaues. Doch nicht nur das Flechten von Hefezöpfen kam bei den jungen Besuchern bestens an. „Es gibt hier sehr viel Auswahl und die Aussteller sind sehr nett“, bemerkte Marlon (14) schon wenige Minuten nach dem Start der Messe im Zechensaal. „Und wir haben hier viele Möglichkeiten, etwas selbst auszuprobieren“, ergänzte Justin (14).

Mit zwei Mitschülern testeten beide unter anderem bei einem Quiz des Strom- und Gasnetzbetreibers Avacon ihr physikalisches Wissen und brannten wenig später am Stand der Jugendwerkstatt Labora selbstgestaltete Schriftzüge in hölzerne Schlüsselanhänger.

Handwerkliches Geschick bewiesen auch Kiyan (17) und Ahmad (14). Angeleitet von Maurer Calvin Schwake arbeiteten sie am Stand des Baugewerbeverbands Niedersachsen fachgerecht mit Kelle und Mörtel.

Fachwissen ganz anderer Art vermittelten die Auszubildenden Tatjana Kramer, Manal el Mokdad und Sarah Möbius von Lehmann Friseure. „Die Schüler sind sehr interessiert“, lobte Tatjana Kramer. Dass sich auch viele Jungen bei ihnen im Stylen versuchten und sich über die Ausbildung informierten, überraschte sie. „Das hätte ich nicht gedacht, und das finde ich richtig cool“, sagte sie.

Auf gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz in 130 Berufen wies Annika Meyer von der Handwerkskammer Hannover hin. „Wir haben aktuell noch 938 freie Lehrstellen in unserer Lehrstellenbörse“, betonte sie. Dass auch vor Ort noch viele Lehrlinge gesucht werden, verdeutlichte Cornelia Manfraß vom Jugendhilfeverein pro regio: Auf einem Plakat präsentierte sie zahlreiche freie Ausbildungsplätze der 56 Aussteller.

doc6p5vs9mdj4oxaz0s6ec

Fotostrecke Barsinghausen: Siebte Ausbildungsmesse kommt bestens an

Zur Bildergalerie

Von Carsten Fricke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sm6s0ilp50j9a3fcj1
Immer wieder samstags rollt der Handball

Fotostrecke Barsinghausen: Immer wieder samstags rollt der Handball

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de