Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Sophie Matthies liest am besten

Egestorf Sophie Matthies liest am besten

Sophie Matthies, Selin Elena Saoulidis und Hanna Gasterich heißen die drei Bestplatzierten des diesjährigen Lesewettbewerbs der Barsinghäuser Grundschulen.

Voriger Artikel
Goodbye Goethe: Abschied an der KGS
Nächster Artikel
Fußball und Bergbau gehören zusammen

Stolze Sieger: Selin Elena Saoulidis (von links), Sophie Matthies und Hanna Gasterich freuen sich mit den Organisatoren Susanne Grigo-Prasse (hinten, links) und Annegret Runde.

Quelle: Sven Weißer

Egestorf. Organisiert wurde der Wettbewerb vom „Kooperationsverbund Hochbegabung fördern“, der sich aus Vertretern der sieben Barsinghäuser Grundschulen sowie der KGS Goetheschule und des Hannah-Arendt-Gymnasiums zusammensetzt. 14 Viertklässler, die sich im Vorfeld an ihren Grundschulen für den Wettbewerb qualifiziert hatten, traten am Dienstag in der Endrunde im Gemeindehaus der Christuskirche in Egestorf gegeneinander an.

„Jeder Schüler liest etwa drei Minuten lang einen selbst gewählten und einen unbekannten Text vor“, erläuterte Susanne Grigo-Prasse, Lehrerin der Astrid-Lindgren-Schule und Mitglied des Kooperationsverbunds. Die Erstplatzierte, Sophie Matthies von der Ernst-Reuter-Schule, hatte für sich „Hanni und Nanni - Neue Abenteuer - Klassenfahrt nach England“ gewählt. Auch mit dem Text aus dem vorgelegten Buch „Freddy - Ein Hamster greift ein“ von Dietlof Reiche überzeugte sie die Jury. „Ich hatte schon andere Freddy-Bücher gelesen“, sagte die zehnjährige Gewinnerin.

Begeistert war die Jury, die sich aus sieben ehrenamtlichen Helfern des Vereins Mentor - Die Leselernhelfer zusammensetzte, von allen Beiträgen. „Die Qualität hat sich in den vergangenen Jahren deutlich gesteigert“, sagte Hella Zech, Leselernhelferin der Grundschule Groß Munzel. „Man merkt, dass in den Grundschulen wieder mehr an der Lesekompetenz gearbeitet wird.“ Freude bereitete den Organisatoren auch die Tatsache, dass wieder mehr Jungen bei den jährlichen Wettbewerben vertreten sind. „Wir haben in diesem und im vergangenen Jahr fünf Jungen im Endausscheid gehabt gehabt. Das ist sehr erfreulich“, sagte Annegret Runde.

Von Sven Weißer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sn8vpq0in6197p3odf0
Adventskonzerte erfreuen die Musikfreunde

Fotostrecke Barsinghausen: Adventskonzerte erfreuen die Musikfreunde

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de