Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Spiel und Spaß stärken den Zusammenhalt

Kirchdorf Spiel und Spaß stärken den Zusammenhalt

Beim sportlich-spielerischen Wettstreit der sogenanten Winterolympiade haben nahezu 90 Kinder und Jugendliche aus 15 Jugendfeuerwehren der Stadt Barsinghausen am Wochenende ihre Kräfte miteinander gemessen. Im Klassement belegte Landringhausen I den ersten Platz vor Winninghausen und dem Team aus Göxe/Stemmen.

Voriger Artikel
Fahrerflucht auf Rewe-Parkplatz
Nächster Artikel
SPD fordert Tempo 70 am Esseler Hof

Der neunjährige Luis aus Winninghausen strengt sich bei einer sportlichen Übung auf dem Barren mächtig an.

Quelle: Frank Hermann

Kirchdorf. Neben dem Stadtzeltlager im Sommer und dem Spiel ohne Grenzen im Herbst gehört die Winterolympiade zu den drei großen Gemeinschaftsaktionen der Jugendfeuerwehren. "Dabei stehen nicht so sehr Sieg und Niederlage im Vordergrund, sondern es geht vielmehr um den Zusammenhalt. Junge Nachwuchskräfte aus verschiedenen Ortsfeuerwehr lernen sich kennen und haben Spaß", erläutert Philipp Lattmann von der Stadtjugendfeuerwehr.

Zu den Aufgaben der Jungen und Mädchen im Schulzentrum Am Spalterhals gehörte es, einen sportlichen Zirkelparcours mit sechs verschiedenen Stationen zu absolvieren – unter anderem mit Klimmzügen, Liegestützen und Rutschübungen am Barren. Außerdem galt es, die eigenen Fähigkeiten beim Umgang mit Fuß-, Hand-, Basket- und Korbbällen unter Beweis zu stellen.

"Nach dem Völkerballturnier im Vorjahr haben wir bewusst andere Schwerpunkte gesetzt. Hier trainieren die Kinder und Jugendlichen zum Beispiel ihre Motorik", sagt Stefan Sierth, Jugendwart der ausrichtenden Jugendfeuerwehr Barsinghausen. Zudem waren Kreativität und Fantasie beim Bemalen von Tragetaschen mit den jeweiligen Jugendfeuerwehrsymbolen gefragt.

Jede Disziplin wurde mit Punkten bewertet. Den ersten Platz belegte Landringhausen I vor Winninghausen, Göxe/Stemmen, Barsinghausen I und Wichtringhausen auf Platz zwei bis fünf.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de