Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Spielfest fördert die soziale Kompetenz

Barsinghausen Spielfest fördert die soziale Kompetenz

Beim 30. Frühlingsspielfest der Barsinghäuser Handballer vergnügten sich nahezu 130 Jungen und Mädchen im Alter bis zu zehn Jahren beim Spiel mit dem Ball. Was vor drei Jahrzehnten als Pilotprojekt mit neuen Bewegungsangeboten begann, hat sich zum größten Spielfest dieser Art im weiten Umkreis entwickelt.

Voriger Artikel
TSV Kirchdorf verabschiedet Strohmeier
Nächster Artikel
Autoschau: Händler zeigen ihre Modellpalette

Ehemalige Spielfest-Kinder begleiten jetzt als Väter und Mütter ihre Kinder: Jonas Zimmermann (von links) mit Michel und Leni, Florian Günzl mit Merle und Mattis, Hennimng Jantze mit Aenna, Matthias Jantze mit Greta, Cornelia Wolff mit Johannes und Maike Wels mit Lou.

Quelle: privat

Barsinghausen. Initiator Gerd Köhler, zuständig für die Jugendarbeit im Handballverein Barsinghausen (HVB), verweist auf das Konzept der Nachhaltigkeit. Junge Väter und Mütter, die früher selbst als Handball-Minis zu den Spielfesten kamen, begleiten ihren eigenen Nachwuchs in die Glück-Auf-Halle.

"Jugendliche aus unserer C- und B-Jugend kümmern sich als Betreuer um die jüngeren Spieler aus den Mini-, Maxi- und E-Jugend-Teams. Sie zeigen ein erstaunliches Engagement, Verantwortung und soziale Kompetenz im Umgang mit den Kleinen", erläutert Köhler.

Zudem sei es wichtig, die Eltern mit einzubinden. So entstehe rund um den Handballsport eine Atmosphäre, in der sich Kinder und Erwachsene gleichermaßen wohlfühlen.

"Das Spielfest hat hier immer schon viel Spaß gemacht. Für unsere Kinder Mattis und Merle kann ich mit nix Besseres vorstellen", betonte Florian Günzl, der selbst das Handspielen in Barsinghausen erlernte.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de