Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Sponsoren sichern Handball-Grundschulliga

Barsinghausen Sponsoren sichern Handball-Grundschulliga

Die Zukunft der HVB-Grundschulliga ist gesichert: Mit der Stadtsparkasse Barsinghausen, der Versicherungsgruppe VGH sowie der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung und der Neuen Presse, deren Lokalteil die Calenberger Zeitung ist, unterstützt ein Zusammenschluss starker Partner künftig die Grundschulliga.

Voriger Artikel
Zwei Chöre singen beim Festival unter freiem Himmel
Nächster Artikel
Fachärzte eröffnen moderne Klinik in der City

Handballkinder aus der Grundschulliga und HVB-Vertreter freuen sich über die Unterstützung der Kooperationspartner Stadtsparkasse Barsinghausen mit Marketingleiter Martin Wildhagen, der VGH mit Michael Schulze von der Regionaldirektion sowie der HAZ/NP mit Regionalverlagsleiter Michael Gruber.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Es herrschte eine Menge Trubel in der Glück-Auf-Halle. So wie immer, wenn die Kinder der Grundschulliga Barsinghausen dem Ball nachjagen. Und bei ihrem großen Auftritt während des Sommerfestes des Handballvereins Barsinghausen (HVB) am Sonnabendvormittag legten sich die kleinen Handballer vor den Augen vieler Eltern, Großeltern und Freunde natürlich ganz besonders ins Zeug.

Bereits seit drei Jahren bietet der HVB den Kindern aller sieben Barsinghäuser Grundschulen dieses ganz besondere Projekt an. Und am Sonnabend wurde deutlich, dass auch die Zukunft gesichert ist: Mit der Stadtsparkasse Barsinghausen, der Versicherungsgruppe VGH sowie der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung und der Neuen Presse, deren Lokalteil die Calenberger Zeitung ist, unterstützt ein Zusammenschluss starker Partner künftig die Grundschulliga.

Nachwuchsförderung erfordert hohen Aufwand

Dank der finanziellen Unterstützung dieser Sponsoren können die Handballer ihr Projekt zur Nachwuchsförderung nun auf eine sichere Basis stellen. Nach Angaben von Initiator und HVB-Vorstand Gerd Köhler muss der Verein rund 2500 Euro pro Jahr für die Grundschulliga aufbringen - und zudem einen hohen personellen Einsatz mit Trainern, Betreuern und Schiedsrichtern leisten.

Köhler hat das Projekt jüngst beim Jugendtag des Deutschen Handball-Bundes (DHB) in Baunatal vorgestellt. „Das Interesse war enorm groß. Vielleicht wird unsere Grundschulliga ja zu einem Modell auf Bundesebene“, sagt Köhler.

An acht bis zehn Spieltagen werden die Kinder der sieben Grundschulen - Wilhelm-Busch-Schule, Wilhelm-Stedler-Schule, Adolf-Grimme-Schule, Albert-Schweitzer-Schule, Astrid-Lindgren-Schule, Ernst-Reuter-Schule und Grundschule Groß Munzel - sich nach den Sommerferien in der Glück-Auf-Halle treffen und vor allem eines haben: jede Menge Spaß. Denn der steht beim Trainerteam klar im Vordergrund.

Dass die Kinder zudem auch noch die Möglichkeit bekommen, gemeinsam ein Bundesligaspiel der TSV Hannover-Burgdorf zu besuchen und ein Grundschulliga- T-Shirt erhalten, rundet das Paket ab. Doch am Sonnabend interessierte die Kinder das nur am Rande. Denn da taten sie das, was ihnen am meisten Spaß macht: Handball spielen.

Von Björn Franz und Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sl8pys09691ms0y0izp
Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Fotostrecke Barsinghausen: Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de