Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sportring plädiert für ein Bündnis des Sports

Barsinghausen Sportring plädiert für ein Bündnis des Sports

Der Barsinghäuser Sportring wird in den nächsten Wochen über neue Strukturen entscheiden. Die drei intern tagenden Arbeitsgruppen haben ihre Beratungen über die Zukunft der Interessenvertretung mittlerweile abgeschlossen. Die Empfehlungen der Gruppen werden voraussichtlich im April in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beraten.

Voriger Artikel
Freiwilligen-Zentrum eröffnet neuen Standort
Nächster Artikel
Stadt kann offene Stellen nicht besetzen

Der Sportring fordert von der Stadt mehr Unterstützung zur Finanzierung von Sportanlagen.

Quelle: Andreas Kannegießer

Barsinghausen. Die Arbeitsgruppen fordern für Barsinghausen ein „Bündnis des Sports“, um die Rolle und die Bedeutung des Sports für die Stadt und ihre Bürger deutlich zu machen und die Sportförderung als gemeinsames Ziel zu betonen. Dieses Bündnis soll nach den Vorstellungen der Initiatoren auch schriftlich zwischen Verwaltung, Politik und Sport fixiert werden. Sprecher der Arbeitsgruppen wollen sich zu Details noch nicht äußern, weil das neue Konzept noch nicht diskutiert worden ist.

Die Sportler wollen aber offenbar selbstbewusst und offensiv in Gespräche mit Verwaltung und Politik gehen. Laut Konzept der Arbeitsgruppen will der Sportring künftig in den Fachausschüssen des Rates ebenso mitarbeiten wie im städtischen Integrationsbeirat. Die Arbeitsgruppe Engagement und Finanzierung plädiert für eine deutliche Erhöhung der Sportförderung: Laut Positionspapier fordert der Sportring von der Stadt künftig ein Förderbudget für Sportanlagen von 80 000 Euro jährlich. Zusätzlich soll die Stadt 70 000 Euro jährlich für zweckgebundene Projekte und Vorhaben zur Verfügung stellen.

Gezielt verbessern will der Sportring seine Außendarstellung und die Kommunikation. Die damit befasste Arbeitsgruppe plädiert für die Einsetzung eines Pressesprechers, der sich zugleich um einen professionellen Internetauftritt für die Interessenvertretung von 38 Sportvereinen kümmern soll. Laut Konzeptpapier will der Sportring auch künftig alljährlich eine große Sportgala oder Sportlerehrung ausrichten, um auch den Spitzensport in der Stadt zu würdigen. Besonders fördern will der Sportring die Kooperation zwischen Schulen und Sportvereinen. Der Vorschlag der Arbeitsgruppen: Besonders gelungene Kooperationen werden mit einem Preisgeld von 1000 Euro gefördert. Außerdem soll alljährlich ein Integrationspreis ausgelobt werden, der ebenfalls mit 1000 Euro dotiert wird.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de