Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Stadt macht alles hübsch für die Eröffnung

Barsinghausen Stadt macht alles hübsch für die Eröffnung

Rund viereinhalb Jahre nach dem Beginn der ersten Bauarbeiten am Thie im März 2011 ist die Stadt Barsinghausen am Ziel: Die Kommune hat eine vollständig neu gepflasterte und durch weitere Gestaltungsdetails aufgewertete Fußgängerzone.

Voriger Artikel
Atlas gibt Überblick über Ausbildungsberufe
Nächster Artikel
BBS-Rektor wechselt nach Rodenberg

Blumen für die neue Fußgängerzone: Stefan Schaumäker vom Baubetriebshof setzt Rosen in die Baumscheiben.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. In dieser Woche werden die letzten Arbeiten zwischen Thie und Bahnhofstraße ausgeführt. Dann wird gefeiert: Am Sonnabend, 18. Juli, steigt ab 11 Uhr eine große Eröffnungsparty mit Musik und Aktionen in der Fußgängerzone.

Rund zweieinhalb Millionen Euro hat sich die Kommune die Neugestaltung kosten lassen – und muss am Ende nur ein Drittel selbst bezahlen. Den Rest der Baukosten übernehmen im Zuge des Städtebauförderprogramms der Bund und das Land. Der Umbau ist inzwischen fast unumstritten: „Das Ergebnis ist sehenswert – wir haben eine schöne, neue Fußgängerzone, eine Visitenkarte für Barsinghausen, die es jetzt gilt, mit Leben zu füllen“, sagt Hendrik Mordfeld, Vorsitzender des Vereins Unser Barsinghausen.

Zwischen Thie und Bahnhofstraße wird in dieser Woche alles hübsch gemacht für die große Eröffnungsfeier am Sonnabend. Mitarbeiter der Tiefbaufirma Rasche haben die letzten Einfassungen und Kantensteine gesetzt und noch einmal Sand zwischen die neue Pflastersteine gefegt. Währenddessen waren die städtischen Mitarbeiter mit Pflanzarbeiten beschäftigt. Die Arbeiten für die fünfte und letzte Bauphase hatten im November 2014 begonnen. Weil zunächst Kanäle im Untergrund ersetzt werden mussten, konnten die Pflasterarbeiten erst im Frühjahr starten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de