Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Stadtsparkasse baut zwei Wohnhäuser

Barsinghausen Stadtsparkasse baut zwei Wohnhäuser

Der Grundstein ist gelegt. Für ihr Bauprojekt an der Kaltenbornstraße hat die Stadtsparkasse Barsinghausen (SSK) am Montag den offiziellen Startschuss gegeben. Zusammen mit Reinhard Meyer, Vorstandsvorsitzender der SSK, hat Roland Zieseniß symbolisch eine Kapsel einbetoniert.

Voriger Artikel
Stadt versäumt zwölf Jahre lang Brandschutzprüfungen
Nächster Artikel
Stadtwerke planen Umzug

Roland Zieseniß (links) und Reinhard Meyer nehmen die Grundsteinlegung vor.

Quelle: Stephan Hartung

Barsinghausen. Für Zieseniß, Verwaltungsratvorsitzender der SSK, war der Montag ein gutes Omen für diesen Anlass: Er wurde 36 Jahre alt. Dass er sich zum Geburtstag einen guten Verlauf des Bauvorhabens wünscht, ließ sich unschwer erahnen. In der Kapsel befanden sich die Hannoversche Allgemeine vom 27. März und ein Satz Bauzeichnungen.

Die SSK setzt erstmals ein solches Bauprojekt um. Unweit des Stadtzentrums entsteht auf einer 2200 Quadratmeter großen Fläche eine Wohnanlage mit zwei Häusern. Pro Haus gibt es sechs Wohneinheiten. Alle zwölf Wohnungen enthalten drei Zimmer. Außerdem ist pro Wohnung eine Garage vorgesehen, zusätzlich entstehen acht Stellplätze für Autos. Beide Häuser erhalten einen Fahrstuhl.

Reinhard Meyer beziffert das Investitionsvolumen der Stadtsparkasse Barsinghausen auf rund 2,75 Millionen Euro. „In dieser Summe ist aber auch alles enthalten von Abrissarbeiten und Grundstückserwerb bis hin zu Erschließungs- und Baukosten.“

Und was kostet die Miete? „Wir gehen von einer Warmmiete von 11 bis 11,50 Euro pro Quadratmeter aus“, sagt Carola Schoppa. Sie ist im Immobiliencenter der Stadtsparkasse die Ansprecherpartnerin für Interessierte der im Niedrigenergiestandard geplanten Wohnungen. Schoppa ist für Informationen unter Telefon (0 51 05) 7 71 25 32 oder per E-Mail an immobilienvermittlung@ssk-barsinghausen.de erreichbar.

Im Februar begannen an der Kaltenbornstraße die Erdarbeiten. In rund acht Wochen soll das Richtfest der ersten Wohneinheit gefeiert werden. Bei kontinuierlichem Baufortschritt könnten die ersten Mieter zum Ende dieses Jahres bereits in der neuen Umgebung Weihnachten feiern. Komplett abgeschlossen soll das Bauprojekt Ende des ersten Quartals 2018 sein. Aber nach dem Bau ist vor dem Bau: Hinter dem Areal befinden sich auf einer Fläche von rund 2700 Quadratmetern Grundstücke für vier Einfamilienhäuser. Die Stadtsparkasse Barsinghausen verkauft diese Grundstücke an Interessierte, die selbst als Bauherren auftreten.

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x6255ss4gm9udgdl0x
Tourismus: Ausschuss vertagt Entscheidung erneut

Fotostrecke Barsinghausen: Tourismus: Ausschuss vertagt Entscheidung erneut

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de