Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Bauanträge bereiten mehr Arbeit als nötig

Barsinghausen Bauanträge bereiten mehr Arbeit als nötig

Die Barsinghäuser Stadtverwaltung wünscht sich, dass noch mehr Bauwillige im Stadtgebiet die Möglichkeiten für das vereinfachte Genehmigungsverfahren ihrer Projekte nutzen. „Das würde viel Arbeit sparen“, sagte Baudirektor Tobias Fischer in der Bauausschusssitzung am Mittwochabend.

Voriger Artikel
Neue Maschinenhalle kostet 250 000 Euro
Nächster Artikel
Der erste Storch ist da

Die Barsinghäuser Stadtverwaltung hat im vergangenen Jahr 152 Bauanträge bearbeitet.

Quelle: Archiv (Symbolbild)

Barsinghausen. Längst nicht mehr alle Bauvorhaben müssen formal per Bauantrag bei der Kommune eingereicht und dann genehmigt werden. Projekte, die alle Vorgaben eines Bebauungsplanes erfüllen, müssen der Kommunalverwaltung laut Paragraph 62 der Niedersächsischen Bauordnung nur noch mitgeteilt werden. Bei den Barsinghäuser Bauwilligen hat sich das offenbar noch nicht herumgesprochen: Im vergangenen Jahr hat die Bauverwaltung 152 Bauanträge bearbeitet, aber nur elf Mitteilungen nach Paragraph 62 entgegengenommen, wie Fischer erläuterte. Unter den Bauanträgen waren 25 für neue Einfamilienhäuser und drei für Mehrfamilienhäuser. Außerdem hat die Verwaltung fünf Neubauten für Gewerbebetriebe, 17 Erweiterungen von Wohnhäusern, sieben Nutzungsänderungen von Wohnhäusern sowie 23 Umbauten oder Nutzungsänderungen in Gewerbebetrieben genehmigt. Der Rest der Baugenehmigungen entfiel auf Nebenanlagen, Garagen, Werbeflächen oder sonstige kleinere Projekte.

Die Nachfrage nach Baugrundstücken ist nach Mitteilung der Verwaltung weiterhin hoch. Derzeit gibt es nur noch rund 20 Grundstücke im Stadtgebiet, die sofort zu erwerben und nicht per Reservierung geblockt sind. Elf davon entfallen auf den alten Sportplatz in Kirchdorf, weitere sieben auf das Neubaugebiet Dorfwiesen in Bantorf.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6wsrmx51upk7gtcod1
ASB plant neue Angebote im Quartierstreff

Fotostrecke Barsinghausen: ASB plant neue Angebote im Quartierstreff

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de