Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Städtepartner treffen sich in Brzeg Dolny

Barsinghausen Städtepartner treffen sich in Brzeg Dolny

Beim Stadtfest in Barsinghausens polnischer Partnerstadt Brzeg Dolny war die Deisterstadt mit einer Delegation vertreten: Der stellvertretende Bürgermeister Andreas Hartig sowie Thorsten Franz und Tony O’Brien vom Europaverein reisten nach Polen.

Voriger Artikel
Besuch im neuen Maststall
Nächster Artikel
Bürger beten am Mittwoch für Frieden

Eine Gruppe, die sich gut versteht: Gastgeber und Gäste aus Deutschland, Russland, Frankreich und der Ukraine sind in der Partnerstadt Brzeg Dolny zusammengekommen.

Quelle: privat

Barsinghausen. Brzeg Dolny feierte während seines Stadtfestes insbesondere das zehnjährige Bestehen seiner Städtepartnerschaften mit Kovel aus der Ukraine und mit Tchernjachowsk aus Russland. Außerdem nahmen auch offizielle Gäste aus dem französischen Mont-Saint-Aignan teil. Barsinghausen unterhält ebenfalls Partnerschaften mit den Städten Kovel und Mont-Saint-Aignan.

„Bei den Gesprächen zwischen den Delegationen haben wir uns intensiv über die Fortführung der Städtepartnerschaften unterhalten. Solche persönlichen Kontakte sind enorm wichtig, um die Partnerschaft weiter zu entwickeln“, sagt Franz, der erster Vorsitzender des Barsinghäuser Europavereins ist. Zu den Gesprächspartnern gehörten zudem Brzeg Dolnys Bürgermeister Stanislaw Jastrzebski, der Gemeinderatsvorsitzende Andrzej Lech und Malgorzata Stangenberg, Vorsitzende des polnischen Vereins für Städtepartnerschaften und europäische Kontakte.

Auf dem Stadtfest sahen die Besucher vom Deister unter anderem einen Auftritt der Jugendrockgruppe Universal Mind, die auch beim Barsinghäuser Stadtfest im August spielen will, und besuchten die Landfrauen aus dem Verein Jodloweczki. Sie organisieren seit vielen Jahren einen Stand mit Kuchenspezialitäten auf dem Stadtfest in Barsinghausen.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de