Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Strom, Gas, Wasser unter einem Dach

Barsinghausen Strom, Gas, Wasser unter einem Dach

Die Stromnetzgesellschaft der Stadt Barsinghausen und der Avacon AG hat am Mittwoch mit den Stadtwerken einen gemeinsamen Netzpunkt offiziell eröffnet. Dieser befindet sich im Gebäude der Stadtwerke Barsinghausen, Poststraße 1.

Voriger Artikel
Fabisch tritt als TSV-Vorsitzender zurück
Nächster Artikel
Kunstverein startet in neue Saison

Der neue gemeinsame Netzpunkt der Stromnetzgesellschaft ist im Gebäude der Stadtwerke, Poststraße 1.

Quelle: Rocktäschel

Barsinghausen. Dort werden ab sofort alle Dienstleistungen rund um die Netzanschlüsse für Strom, Gas, Wasser und Abwasser angeboten. „Wer ein Haus bauen will, muss sich nun nicht mehr extra an die Avacon wenden, sondern findet alle Serviceangebote unter einem Dach“, freute sich Bürgermeister Marc Lahmann.
Bislang haben die Stadtwerke ausschließlich die Anträge der Kunden zum Trinkwasseranschluss bearbeitet.
Der gemeinsame Netzpunkt sei ein Anliegen der Stadt gewesen, als die Stadt Barsinghausen und die Avacon AG im vergangenen Jahr ihr Gemeinschaftsunternehmen gegründet haben. Die Stadt hält 51 Prozent der kommunalen Stromnetzgesellschaft, die Avacon 49 Prozent. In einem bundesweiten Ausschreibungsverfahren hatte sich das Unternehmen gegen mehrere Mitbewerber durchgesetzt.
Franka Simon-Kost, Leiterin Kommunalmanagement der Avacon AG, sieht den Netzpunkt ebenfalls als Vorteil: „Es war das Ziel, die Kompetenzen zu bündeln.“ Sie hoffe, dass die beschlossene Zusammenarbeit über die bislang geltende Dauer von 20 Jahren hinausgehen werde.
Stadtwerke-Geschäftsführer Jochen Möller erinnerte an die gute Zusammenarbeit mit der technischen Abteilung der Avacon in den vergangenen Jahren. Der nun eröffnete Netzpunkt sei gut für die Region. Eine Mitarbeiterin werde dafür abgestellt, allerdings seien insgesamt sechs Mitarbeiter der Stadtwerke für die neue Aufgabe bei der Avacon geschult worden.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de