Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
TSV Groß Munzel wählt Vorstandsteam

Groß Munzel TSV Groß Munzel wählt Vorstandsteam

Äußerst zäh und lange haben sich die Vorstandswahlen beim TSV Groß Munzel hingezogen. Sowohl Martin Lahmsen als auch Fritz Wildhage stellten sich nicht mehr für ein Amt zur Verfügung. Beate Schibille stellte zur Bedingung, dass es wieder ein siebenköpfiges Vorstandsteam gibt.

Voriger Artikel
Angeschlossenes Mountainbike gestohlen
Nächster Artikel
Erika Geruschkat: Seit 65 Jahren in der SPD

Der neue Vorstand mit Dirk Lahmsen (links), Edelgard Bock, Hans-Joachim Lazar, Werner Nieporte, Beate Schibille, Jan Riechardt und Manja Bonas die Geschicke des Vereins.

Quelle: Heidi Rabenhorst

Groß Munzel. Der Verein hatte vor vier Jahren entschieden, den TSV mit einem Team von fünf bis sieben gleichberechtigten Mitgliedern zu führen. Und das stellte sich als schwierig heraus. Einzig Edelgard Bock und Finanzchef Hans-Joachim Lazar waren für eine erneute Kandidatur bereit. Die am Freitag um 22 Uhr eingelegte schöpferische Pause brachte dann doch noch einen Durchbruch: Der bisherige Wahlleiter Dirk Lahmsen wurde abgewählt und durch den nicht mehr kandidierenden Martin Lahmsen ersetzt. „Ich habe mir fest vorgenommen, heute ohne Vorstandsposten nach Hause zu gehen. Nun ist es anders gekommen“, sagte er nach seiner einstimmigen Wahl.

Gemeinsam mit Dirk Lahmsen lenken Beate Schibille, Edelgard Bock, Hans-Joachim Lazar sowie Manja Bonas, Jan Richardt und Werner Nieporte die Geschicke des Vereins, dessen Mitgliederzahl in Höhe von 582 erstmals unter die 600er Marke gerutscht ist. Eine feste Zuständigkeit im neuen Vorstand hat ausschließlich Hans-Joachim Lazar, der sich um die Vereinsfinanzen kümmert. Die anderen Vorstandsmitglieder erhalten Schwerpunktaufgaben nach einem Geschäftsverteilungsplan.

Finanziell steht der Verein gut da – er ist schuldenfrei. Ein 2012 aufgenommenes Darlehen in Höhe von 32 000 Euro für energetische Sanierungen konnte komplett zurückgezahlt werden. Ein neuer Pächter für die Gaststätte ist nicht in Sicht. Das kurze Intermezzo mit dem Betreiber aus dem vergangenen Jahr endete in einem Rechtsstreit . Aus der Versammlung kam der Vorschlag, die Räumlichkeiten in ein Dorfgemeinschaftshaus umzuwandeln. Positives gab es zur Wohnung zu vermelden. „Ein Betrieb aus Landringhausen hat sie für ihre Mitarbeiter gemietet“, berichtete Fritz Wildhage. Sorge bereite dem Verein die Forderung der Stadt Barsinghausen, die maroden Bäume an der Straße zurückzuschneiden. „Es wurde uns eine letzte Frist von vier Wochen gesetzt“, sagte Wildhage.

Der Ehrenamtspreis der VHG für Mitarbeiterprojekte in Höhe von 2000 Euro ging an Henrieke Meyer mit dem Projekt Kinderdisko. Katharina Lika vom Regionssportbund zeichnete Hermann Volker für 50-jährige Mitgliedschaft im TSV Groß Munzel aus. Seit 60 Jahren sind Hans Baller und Werner Engelke dabei. 40 Jahre halten Kerstin Wölfert, Heinz Schneider und Hans-Jürgen Riechardt dem Verein die Treue. Für 25-jährige Zugehörigkeit wurden Sabine, Fritz, Thomas und Christian Wildhege gehrt.

Von Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wcacu9ilfbkelmmeso
Mariengemeinde feiert ein buntes Afrika-Fest

Fotostrecke Barsinghausen: Mariengemeinde feiert ein buntes Afrika-Fest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de