Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
TSV Kirchdorf räumt die Preise ab

Barsinghausen TSV Kirchdorf räumt die Preise ab

Bei der Sportlerehrung des Sportrings im Bereich Jugend hat der TSV Kirchdorf die ersten Plätze errungen. Als beste Mannschaft 2016 wurde am Freitagabend die zweite Mannschaft Turnen des TSV Kirchdorf ausgezeichnet. Sportlerin des Jahres ist Emilie Teider (KungFU/Wuschu), Sportler des Jahres ist Kunstturner Ziya Önder.

Voriger Artikel
BI Munzel benötigt mehr aktive Mitstreiter
Nächster Artikel
Beifall für Barsinghausens beste Sportler

Barsinghausen. Die von Florian Krebs und Gerd Köhler locker und informativ moderierte Veranstaltung im Zechensaal war mit 240 Teilnehmern sehr gut besucht. Das Publikum spendete jedem der erfolgreichen jungen Sportler kräftig Beifall. Auch der für das Unterhaltungsprogramm sorgende Kinder- und Jugendzirkus Barsinghausen (KiJuCiBa) erhielt lautstarken Applaus. Zudem gab Hannover-96-Fußballer Mike Bähre im Gespräch mit Florian Krebs Tipps zur Motivation. Das Talent sei zwar wichtig, doch zum Erfolg gehöre der Wille.

Die Turnerinnen des TSV wurden von Sportring für ihre ersten Plätze bei den Deutschen Meisterschaften und den Landesmeisterschaften belohnt. Platz zwei bei der Ehrung belegte die dritte Mannschaft der Turnerinnen des TSV Kirchdorf. Sie wurden Zweite bei den Landesmeisterschaften. Die Schwimmerinnen der SGS Barsinghausen wurden Dritte bei der Ehrung. Sie hatten beim Landesentscheid Deutscher Mannschaftswettbewerb Platz drei erkämpft.

Sportlerin des Jahres Emelie Teiler hat im vergangenen Jahr bei den Europameisterschaften in Moskau den dritten Platz erkämpft, außerdem ist sie Deutsche Meisterin und Norddeutsche Vize-Meisterin. Sie würde gern mal in einem Film mit Jackie Chan mitspielen, verriet sie.
Mit Platz zwei wurde Schwimmerin Valerie Kamberg (SGS Barsinghausen) ausgezeichnet. Sie wurde Erste bei den Landeskurzbahnmeisterschaften und erreichte bei Wettbewerben zahlreiche weiter vordere Plätze. Dritte ist Lea Ziesenis, ebenfalls SGS Barsinghausen, zweifache Vize-Landes- und Landeskurzbahnmeisterin.

Die Teilnahme an olympischen Wettbewerben fest im Blick hat Kunstturner Ziya Önder. Er wurde 2016 Niedersachsenmeister mit Landesrekord, 110,5 Punkte. Mit Platz zwei wurde Dennis Amrhein, Schachfreunde Barsinghausen, belohnt. Er erreichte in der Klasse U10 Platz vier der Niedersächsischen Jugendeinzelmeisterschaft, trat eine Altersklasse höher an. Beim Niedersächsischen Schulschachpokal wurde er punktgleich mit dem Sieger Zweiter. Der Junge spiel übrigens auch Handball. Dritter ist Maximilian Siebert (SGS Barsinghausen). Er erschwamm sich zwei erste Plätze bei den Kreiskurzbahnmeisterschaften. Den Preis konnte er nicht entgegen nehmen, da er in Braunschweig an den Landesmeisterschaften teilnimmt.

doc6uaxb4yctbn2ybjh3hc

Fotostrecke Barsinghausen: TSV Kirchdorf räumt die Preise ab

Zur Bildergalerie

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x6n705a012vp8o4dhq
Schülerkunst im City-Center

Fotostrecke Barsinghausen: Schülerkunst im City-Center

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de