Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Theater hilft bei der Arbeitsplatzsuche

Barsinghausen Theater hilft bei der Arbeitsplatzsuche

MundART heißt das interkulturelle Integrationsprojekt, das die Bochumer Defakto GmbH zusammen mit dem Jobcenter der Region Hannover in Barsinghausen anbietet. 14 Menschen aus zehn Ländern werden dabei auf das Berufsleben oder den Wiedereinstieg vorbereitet.

Voriger Artikel
Bürgerinitiativen planen Großdemonstration
Nächster Artikel
Krimikomödie bietet Mordsspaß auf der Bühne

Das Projekt MundART Barsinghausen verbindet Menschen aus zehn Ländern und Kulturen.

Quelle: Jörg Rocktäschel

Barsinghausen. Wie das im Vorjahr abgeschlossene Vorläuferprojekt Inter:ART endet auch das neue, ebenfalls auf neun Monate angelegte Projekt mit einem Theaterstück. „Bitte nicht weinen“ lautet der Titel. Premiere ist am 9. Juni um 18 Uhr im Kloster Wennigsen.

Unter Leitung von Theaterpädagogin Coco Rohwer entwickeln die Teilnehmer das Stück selbst und arbeiten dabei ihre Kulturen, Schicksale und Hoffnungen ein. Auch Bühnenbild, Kostüme, Licht- und Tontechnik entstehen in Eigenleistung. Die Teilnehmer sind zwischen zwei und 20 Jahren in Deutschland, alle sind über 25 Jahre alt. Sie kommen aus unterschiedlichen Berufen – Musiker, Lehrer, Dolmetscher und Kraftfahrer sind dabei. Die Gruppe war mit 25 Teilnehmern ursprünglich größer. Eine Frau hat aus Krankheitsgründen aufgehört, die anderen haben einen Arbeitsplatz gefunden.

„MundART vermittelt Regeln, Werte und Eigenheiten der deutschen Kultur“, sagt Job-Coach Antonia Hemling. Auch ein individualisiertes Sprachtraining gehört dazu. Inge Schäkel ist dafür zuständig. Ziel sei es zudem, das Selbstvertrauen der Teilnehmer zu steigern und verborgene Fähigkeiten zu fördern, sagt Projektleiterin Tomke Friemel von Defakto. Zum Konzept gehören auch Berufspraktika und Bewerbungstraining.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sosv37k4s1zrwthm2
Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Fotostrecke Barsinghausen: Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de