Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wilde Schwäne zeigen ein modernes Märchen

Barsinghausen Wilde Schwäne zeigen ein modernes Märchen

Die Wilden Schwäne nehmen ihr Publikum im neuen Theaterstück "Helfende Hände" mit auf eine fantasievolle Reise von München bis Afrika. Bei der Premiere am Sonnabend in der Adolf-Grimme-Schule haben sich die 15 Darsteller aus der inklusiven Theatergruppe einen großen Applaus verdient.

Voriger Artikel
Alle Feuerwehrlehrlinge bestehen die Prüfung
Nächster Artikel
Polizei stellt mutmaßlichen Fahrraddieb

Die Reise der Wilden Schwäne führt auch zu Wickie und den Wikingern.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Zum siebten Mal erarbeitete das 2001 gegründete Projekt der Wilden Schwäne ein Theaterstück ganz nach den Vorstellungen und Wünschen der Spieler. Mit "Helfende Hände" bringt die Gruppe ein modernes Märchen auf die Bühne. Alte Bekannte und neue Helden haben ihren Auftritt in einer Geschichte, die von Hilfsbereitschaft, Zusammenhalt und Freundschaft erzählt.

In einigen interaktiv gestalteten Szenen darf auch das Publikum mitmachen. So wird die Aufführung zu einem Gemeinschaftserlebnis für Darsteller und Besucher.

Mehrere Akteure gehören bereits seit den Anfängen vor 15 Jahren zu den Wilden Schwänen – einem Kooperationsprojekt der Kunstschule Noa Noa mit der Interessengemeinschaft (IG) Eltern geistig Behinderter. Alle zwei Jahre entwickelt die inklusive Theatergruppe ein neues Stück.

Für die aktuelle Produktion war es der Gruppe wichtig, auf lokale Hilfsprojekt für Afrika hinzuweisen. Dazu gehören das Buschschulen-Projekt des Eine-Welt-Ladens Barsinghausen, die Ökumenische Hilfe Zimbabwe aus Gehrden sowie das Togo-Projekt der Johannesgemeinde Ronnenberg.

Im Anschluss an die Premiere gehen die Wilden Schwäne auf eine kleine Tournee durch das Calenberger Land mit Aufführungen am Mittwoch, 4. Mai, um 19 Uhr in der Gehrdener Festhalle Am Castrum, am Donnerstag, 5. Mai, um 16 Uhr erneut in der Adolf-Grimme-Schule Barsinghausen sowie am Sonnabend, 14. Mai, um 16 Uhr in der Marie-Curie-Schule Empelde.

doc6pj527j3f5e5izn3eia

Zum Abschluss der Geschichte von den "Helfenden Händen" landen die Spieler in Afrika.

Quelle: Frank Hermann

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sosv37k4s1zrwthm2
Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Fotostrecke Barsinghausen: Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de