Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Torhaus der Lebenshilfe öffnet im Herbst

Barsinghausen Torhaus der Lebenshilfe öffnet im Herbst

Das Torhaus auf dem Hof der Lebenshilfe Seelze in Holtensen ist fast fertig. Der Neuaufbau des denkmalgeschützten Gebäudes hat sich etwas verzögert, so dass die Eröffnung nun für den Herbst geplant ist. 1,5 Millionen Euro werden investiert.

Voriger Artikel
Ensembles setzen auf Gänsehaut-Momente
Nächster Artikel
Asphalt auf der K 251 wird abgefräst

Das Torhaus der Lebenshilfe Seelze in Holtensen soll nun im Herbst eröffnet werden.

Quelle: Rocktäschel

Holtensen. igentlich sollte das Haus schon im Sommer zum 50-jährigen Bestehen der Lebenshilfe fertig sein. „Wir stehen jetzt kurz vor der Bauabnahme“, sagt Lebenshilfe-Vorstand Christian Siemers. Anschließend werde noch etwas Zeit für die Probeläufe benötigt. Das Torhaus ist als Ausflugsziel und lebendiger Treffpunkt geplant. „Es wird unser Aushängeschild“, ergänzt er.
Es wird ein Café mit 40 Plätzen entstehen. „In unserer Küche in Seelze trainieren wir zurzeit die Abläufe, testen das Kuchenbacken. Im Café werden auch Menschen mit Behinderung arbeiten“, erläutert Siemers. Ihnen werden neue Perspektiven geboten. 15 Arbeitsplätze sollen in den Bereichen Service, Küche und Verkauf entstehen.
LebensArt ist der Name des Gesamtprojekts, in dem es auch Ausstellungen und Veranstaltungen geben wird. Im Hofladen werden Produkte aus eigener Herstellung verkauft.: heimische und exotische Kräuter, Gemüsepflanzen, Senf, Pesto – alles aus ökologischem Anbau. Hinzukommen Artikel aus der Werkstatt der Lebenshilfe, dazu zählen Feuertöpfe, Keramikartikel und Vogelhäuser.
Die Lebenshilfe Seelze hat den ehemaligen, Jahnke-Hof seit 2003 saniert und umgebaut. Wohnhaus, Stallungen und Scheunen gehören dazu. 24 Menschen mit Behinderung haben auf dem 1,3 Hektar großen Gelände ihr Zuhause. In den unterschiedlichen Montagegruppen der Werkstatt, Gärtnerei und im Biolandbetrieb arbeiten 70 Menschen.
Das Torhaus ist der letzte Abschnitt des Projektes, dass der ehemalige Lebenshilfe-Chef und jetzige Aufsichtsratsvorsitzende Herbert Burger vorangetrieben hat.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sosv37k4s1zrwthm2
Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Fotostrecke Barsinghausen: Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de