Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Unterschriften für das Schlagwerk der Turmuhr

Egestorf Unterschriften für das Schlagwerk der Turmuhr

Das Schlagwerk der Uhr im Dachreiter der Ernst-Reuter-Schule entzweit den Ortsteil Egestorf. Nachdem die Stadtverwaltung nach Lärmbeschwerden von Anliegern das Schlagwerk stillgelegt hatte, gibt es nun Proteste gegen diese Entscheidung. Eine Unterschriftensammlung für die schlagende Turmuhr hat begonnen.

Voriger Artikel
Anliegerwünsche fließen in die Bauplanung ein
Nächster Artikel
Kauflandparkplatz: Polizei sucht Unfallflüchtigen

Die Uhr im Dachreiter der Ernst-Reuter-Schule schlägt den Egestorfern seit mehr als 100 Jahren die Stunden. Zurzeit ist das Schlagwerk abgestellt, weil sich einige Anlieger von den Tönen belästigt fühlen.

Quelle: Andreas Kannegießer

Egestorf. Die umstrittene Uhr ist schon mehr als 100 Jahre alt. Seit dem Bau des Schulgebäudes im Jahr 1909 verrichtet sie ihren Dienst und hat – mit kurzen Unterbrechungen als Folge von Defekten – auch immer mit Glockenschlägen die Zeit angezeigt. „Die meisten Bürger, auch in der unmittelbaren Umgebung, haben sich so sehr an die Töne gewöhnt, dass sie sie gar nicht mehr konkret wahrnehmen“, sagt Klaus-Detlef Richter vom Vorstand des Festausschusses 800 Jahre Egestorf. „Die Töne gehören einfach dazu.“

Im Frühjahr hatte es dennoch Beschwerden gegen die nächtlichen Glockenschläge gegeben, wie Baudirektor Tobias Fischer bestätigt. Die Verwaltungsspitze entschied, das Schlagwerk einstweilen abzustellen. Das hat aber nun die Freunde der Turmuhr auf den Plan gerufen. Die Schule wandte sich an den Festausschuss mit der Bitte um Unterstützung bei dem Ziel, die Wiederinbetriebnahme des Schlagwerks durchzusetzen. Die Uhr sei schließlich ein voll funktionsfähiges, historisches Element, die das Ortsbild entscheidend mit präge, heißt es in einem Schreiben der Unterstützer.

Der Festausschuss hat sich die Argumente der Schule zu eigen gemacht und legt sich ebenfalls für die schlagende Uhr ins Zeug. Nach Richters Worten ist bereits beim Egestorfer Herbstmarkt eine Unterschriftenliste ausgelegt worden. Bis zum 10. November sollen entsprechende Listen nun auch in Egestorfer Geschäften – etwa dem Blumengeschäft Casa Flora – ausliegen. „Dann will der Vorstand des Festausschusses sich an die Stadt wenden und die feierliche Wiederinbetriebnahme der Uhr erbitten“, kündigt Richter an.

Die Stadtverwaltung hegt Verständnis für die Argumente beider Seiten, wie Baudirektor Fischer durchblicken lässt. „Ziel muss es sein, einen Konsens zu finden“, sagt er.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de