Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
VHS-Ausstellung zeigt die
 Schönheit Syriens

Barsinghausen VHS-Ausstellung zeigt die
 Schönheit Syriens

Acrylbilder, Aquarelle, oft mit federleichtem Pinselstrich, und Fotos aus Aleppo, Palmyra und Homs zeigt die VHS-Dozentin Ute Magiera aus Springe in der Hauptgeschäftsstelle der Volkshochschule Calenberger Land in Barsinghausen, Langenäcker 38.

Voriger Artikel
HAZ und NP feiern mit ihren Lesern Silvester
Nächster Artikel
24-Jähriger fährt unter Drogeneinfluss

Al-Ajymi ist der Titel des Bildes, das der Syrer Aser Jabi gemalt hat. Ruth Schütte von der VHS führt durch die Ausstellung.

Quelle: Rocktäschel

Barsinghausen. Die Bilder sind während zweier Studienaufenthalte in Syrien vor dem Bürgerkrieg entstanden. „Die Bilder zeigen die Schönheit und kulturelle Vielfalt des Landes zu einer Zeit, als Christen, Juden und Muslime friedlich zusammenlebten“, sagte Ruth Schütte während der sehr gut besuchten Ausstellungseröffnung. Sie ist bei der VHS für den Programmbereich kulturelle Bildung zuständig.

Das Betrachten der Bilder bedeute auch, sich mit der Härte und Grausamkeit des Krieges und der Flucht auseinander zu setzen, ergänzte sie. „Wir können ins Gespräch kommen, versuchen einander zu verstehen und die Hoffnung nicht aufgeben für eine bessere Zukunft“, sagte Schütte.

Magiera hat in dem Land viele freundliche Menschen kennen gelernt, die ihr bei den Begegnungen stets eine Tasse Tee anboten. Nun gibt sie etwas zurück. Sie unterrichtet Kinder aus Syrien und Afghanistan in Mathematik, freut sich über deren Lerneifer, ihren Willen zum Neubeginn fern der Heimat.

Zur Ausstellung hat der syrische Künstler Aser Jabi die drei Bilder „Aleppo“, „Derwisch“ und „Al-Ajami“ beigesteuert. Er lebt zurzeit in der Flüchtlingsunterkunft in Bantorf, und dort hat er die Bilder gemalt. Dabei griff er, wie bei „Al-Ajami“ auch auf alte, in Syrien seit Jahrzehnten vergessene Techniken zurück. Die Ausstellung ist noch bis zum 31. Januar 2017 zu sehen.

Von Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6snqo7zf9t31iw3exj21
Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Fotostrecke Barsinghausen: Musik verbindet Flüchtlinge und Einheimische

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de