Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Verdienstmedaille für Wilfried Cossmann

Barsinghausen Verdienstmedaille für Wilfried Cossmann

Bundespräsident Joachim Gauck hat dem Barsinghäuser Tierarzt Wilfried Cossmann für dessen besondere Verdienste um das Allgemeinwohl die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Die stellvertretende Regionspräsidentin Angelika Walther hat den Orden am Freitag in einer Feierstunde im Regionshaus in Hannover an Cossmann überreicht.

Voriger Artikel
Zdenka Gottschalk gibt den Dirigentenstab ab
Nächster Artikel
Ermittler und Stadt setzen Belohnung aus

Die stellvertretende Regionspräsidentin Angelika Walther überreicht die Verdienstmedaille des Bundesverdienstordens an Wilfried Cossmann.

Quelle: Region Hannover/ Sandra Wille

Barsinghausen. Der promovierte Veterinär Cossmann engagiert sich nach den Worten von Walther schon seit mehr als 50 Jahren im Bereich der Tiermedizin, des Tierschutzes und der Ausbildung des tierärztlichen Nachwuchses. Cossmann hatte in Hannover und München Veterinärmedizin studiert. Nach der Approbation im Jahr 1963 bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 1997 war er in einer tierärztlichen Gemeinschaftspraxis mit angeschlossener Klinik in Siedenburg (Kreis Diepholz) tätig.

Die Liste von Cossmanns Ehrenämtern ist lang. So hat er viele Jahre im Vorstand der Tierärztekammer Niedersachsen mitgearbeitet und diese von 1998 bis 2006 als Präsident geleitet. Seit fast zehn Jahren ist Cossmann Aufsichtsratsvorsitzender der Tierärzteversorgung Niedersachsen. Darüber hinaus ist er seit 2007 Vorsitzender der Gesellschaft der Freunde der Tierärztlichen Hochschule Hannover, deren Lehrveranstaltungen er nach wie vor unterstützt. Das Engagement für die Hochschule war bereits 2010 mit der Verleihung der Ehrenbürgerwürde der Tierärztlichen Hochschule gewürdigt worden. Zu den ersten Gratulanten bei der Ordensverleihung im Regionshaus gehörte Barsinghausens Bürgermeister Marc Lahmann.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de