Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sponsoren sichern das hohe Niveau

Barsinghausen Sponsoren sichern das hohe Niveau

Sinkende Zuschüsse der Stadt Barsinghausen stellen den Verein Calenberger Cultour & Co. (CC&Co.) vor große Probleme. Zur weiteren Finanzierung eines hochwertigen Musik- und Theaterprogramms muss der Verein verstärkt auf die Unterstützung von Sponsoren setzen - immerhin mit Erfolg.

Voriger Artikel
Ferienkinder erleben die Feuerwehr
Nächster Artikel
Weniger Gäste in den Freibädern

New-Orleans-Jazz vom Feinsten zum Auftakt der neuen CC&Co.-Saison: Die Heye’s Society mit Tino Roßmann am Piano.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Bis zum Jahr 2016 kürzt die Stadt Barsinghausen ihre Zuwendungen aus öffentlichen Mitteln für CC&Co. von ursprünglich 23 000 Euro auf künftig 5750 Euro pro Jahr. „Dieser Verlust ist bei einem Etat von etwa 100 000 Euro schon eine echte Hausnummer. Weil wir die hohe Qualität unseres Angebotes halten wollen, müssen wir die nötigen Gelder von anderer Seite bekommen“, erläutert der CC&Co.-Vorsitzende Norbert Wels.

Unterstützung erhält der Verein für die neue Spielzeit insbesondere von der Stadtsparkasse Barsinghausen, die eine Fördersumme von 8500 Euro zur Verfügung stellt, sowie von der Region Hannover. „Die Region zahlt für ein Jahr bis zu 50 Prozent der Produktionskosten für drei Theaterstücke, das wären 12 000 Euro“, kündigt Wels an. Für den Verein seien solche Zuwendungen unverzichtbar, aber stets auch mit einer großen Unsicherheit für das Folgejahr verbunden. „Im Herbst beginnen wir mit der Planung für die Saison 2016/2017. Da können wir noch nicht mit Sicherheit wissen, wie unsere Geldsituation im nächsten Jahr aussieht. Das ist immer wie ein Ritt auf der Rasierklinge“, betont der Vorsitzende.

Auf der Einnahmenseite stehen bei CC&Co. pro Jahr außerdem rund 57 000 Euro aus Eintrittsgeldern sowie 11 000 Euro aus Mitgliedsbeiträgen. Allerdings sinkt die Mitgliederzahl - von mehr als 300 im Jahr 2010 auf derzeit 265.

Beim Publikumszuspruch bewegt sich der Verein unverändert auf hohem Niveau: Laut Wels besuchten in der Vorsaison mehr als 5200 Zuschauer das Kulturprogramm - davon kamen 2200 Besucher zu den Theatervorstellungen. „Das sind durchschnittlich 439 Gäste pro Aufführung. Für die neue Theatersaison haben wir rund 300 Abonnements verkauft“, erläutert Wels. Seit der Vereinsgründung vor 13 Jahren kamen zu den bislang 339 Veranstaltungen mehr als 105 000 Besucher.

Jazzkonzert gratis im Biergarten

Fulminanter Start in die neue Kultursaison 2015/2016 von Calenberger Cultour & Co.: Mehr als 400 Besucher haben am Sonnabend das Gratiskonzert der Heye’s Society im Biergarten 18 Grad des Restaurants Marmite genossen. Vor einer idyllischen Kulisse im Spätsommer-Ambiente spielte das Sextett um Bandgründer Heye Villechner den originalen New-Orleans-Jazz-Sound – mit Klassikern wie etwa „Sweet Georgia Brown“ oder dem Jazz-Standard „High Society“ aus dem Jahr 1901. Neben Heye Villechner am Schlagzeug begeisterten Toni Ketterle (Kornett), Tino Roßmann (Piano), Achim Bohlender (Klarinette), Christoph Wackerbarth (Posaune) und Leo Gmelch an der Tuba. Zum ersten Mal hatte CC&Co. ein Gratiskonzert ausgerichtet, um für das neue Musik- und Theaterprogramm des Vereins zu werben. Die zweite Saisonvorstellung beginnt am Sonntag, 6. September, um 17 Uhr im Konventsaal des Klosters mit einem Konzert des Devion Duos.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de