Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Vereine bereiten Egestorfer Herbstmarkt vor

Egestorf Vereine bereiten Egestorfer Herbstmarkt vor

Fast alle 20 Vereine, Verbände und Einrichtungen aus Egestorf beteiligen sich mit Angeboten und Verkaufsständen am Programm des 17. Egestorfer Herbstmarktes. Am Sonnabend, 19. September, gibt es von 12 bis 18 Uhr auf und neben dem Gelände der Ernst-Reuter-Schule Livemusik und viele Aktionen.

Voriger Artikel
Schild sorgt für verwunderte Blicke
Nächster Artikel
Benefizspiel zugunsten der Robert-Enke-Stiftung

Vertreter von Vereinen, Verbänden und Einrichtungen bereiten das Programm für den 17. Herbstmarkt auf und neben dem Schulgelände vor.

Quelle: Rabenhorst

Egestorf. „Unser Herbstmarkt ist seit jeher ein Fest für die ganze Familie und ein Fest für den Zusammenhalt unseres Ortes“, sagt Jesslyn Dreier, die als Vertreterin des DRK-Ortsvereins zur Vorbereitungsgruppe gehört. Mit dem Erlös wollen die beteiligten Vereine und Verbände erneut die Vorbereitungen für die große 800-Jahr-Feier Egestorfs im nächsten Jahr unterstützen.

Beim 17. Herbstmarkt gibt es unter anderem Liveauftritte der Musikschule Egestorf und des Blockflötenchores Felix Flautina. Außerdem musizieren der Männer- und Frauenchor Egestorf, das Mandolinen- und Gitarrenorchester und der Feuerwehrmusikzug. Die Tanzgruppe des TC Rot Gold im TSV Egestorf tritt ebenfalls auf, die Feuerwehr zeigt eine Übung. Unter der großen Kastanie auf dem Schulhof richtet der Schulverein einen Kinderflohmarkt aus.

Zu den Angeboten zählen außerdem ein Märchenzelt, eine Hüpfburg, ein Büchermarkt und Experimentierkästen in der Turnhalle. Für Abwechslung sorgen auch eine Tombola und eine Verlosung, Kinderschminken sowie Töpfern und Basteln mit Kindern. Viele Vereine bereiten ein abwechslungsreiches Speise- und Getränkeangebot vor. Dabei reicht die Palette von einer Kaffeestube im Zirkuszelt (DRK) über einen Biergarten mit Raucherecke und Cocktailbar (Ortsfeuerwehr) bis zur Gulaschkanone (Kegelclub Deisterholz). Mit Bierzeltgarnituren wird für ausreichend Sitzmöglichkeiten gesorgt.

Auf das Musikprogramm mit den entsprechenden Anfangszeiten weisen Plakate an den einzelnen Ständen und vor der Turnhalle hin. Stände mit Kitsch und Krempel, Drechselarbeiten, Holzschnitzereien, Kürbissen, Töpferarbeiten, Honig und Marmeladen sowie Hundezubehör runden das Angebot ab.

Von Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sosv37k4s1zrwthm2
Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Fotostrecke Barsinghausen: Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de