Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Vergoldete Bekrönung kehrt zurück

Hohenbostel Vergoldete Bekrönung kehrt zurück

Zum Abschluss der aufwendigen Dachsanierung an den Zwillingstürmen der Thomas-Kirche haben Handwerker am Freitag die sogenannte Bekrönung wieder auf die Turmspitzen gesetzt.

Voriger Artikel
Lahmann schlägt Juristin vor
Nächster Artikel
Große Menge Benzin und Diesel gezapft

Siegfried Markmann (von links), Sascha Woitas und Udo Mösges befüllen eine der beiden vergoldeten Kugeln auf der Kirchturmspitze mit einer verschlossenen Kartusche, die aktuelle Dokumente aus dem Jahr 2013 enthält.

Quelle: Frank Hermann

Barsinghausen. Jeweils zwei Kugeln, Windfahnen und Wetterhähne aus Kupferblech bilden diese Bekrönung. Während der Dachsanierung wurden diese Stücke ebenfalls überarbeitet und mit einer frischen Goldauflage überzogen. Eine der beiden Kugeln enthält eine Kartusche mit Dokumenten aus dem Jahr 2013.

Deutlich länger als geplant hat die Dachsanierung am Hohenbosteler Doppelkirchturm gedauert. Lieferschwierigkeiten für die speziell angefertigten Dachziegel, die in ihrer Größe den Original-Ziegeln von 1928 gleichen müssen, führten im Sommer zu einem sechswöchigen Stillstand auf der Baustelle. „Wir haben lange darauf gewartet und sind jetzt froh, wieder ein schönes Dach auf unseren Kirchtürmen zu haben“, sagte Pastorin Elke Pankratz-Lehmann am Freitag, bevor Handwerker die sogenannte Bekrönung auf die Kirchturmspitzen setzten.

Eine der beiden Kugeln auf den Turmspitzen enthält eine Kartusche mit einem Exemplar des neuesten Glocke-Gemeindebriefes, mit Artikeln der Calenberger Zeitung über die Dachsanierung und mit Münzen aus dem Jahr 2013. „Außerdem haben wir einen Brief an nachfolgende Generationen geschrieben und stellen darin unsere Gemeinde von heute vor“, erläuterte die Pastorin. Viele Schaulustige auf dem Kirchplatz verfolgten die Rückkehr der vergoldeten Kugeln, Windfahnen und Wetterhähne. Zu den interessierten Zaungästen gehörten unter anderem Jungen und Mädchen aus dem evangelischen Purzelbaum-Kindergarten in Winninghausen und aus der Grundschule Hohenbostel.

Vor rund fünf Monaten haben die Arbeiten zur Dachsanierung an der Thomas-Kirche mit ihren charakteristischen Doppeltürmen aus dem Jahr 1928 begonnen. Die kalkulierten Kosten von 250.000 Euro entfallen zu vier Fünftel auf die Landeskirche Hannover, den Rest finanziert der Kirchenkreis Ronnenberg. „Diesen Kostenrahmen halten wir trotz der unerwarteten Verzögerungen ein“, sagte Jürgen Steindorf vom Amt für Bau und Kunstpflege in der Landeskirche.

Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x8752g9zie1mvr22nyd
Beim Bantorfer Oktoberfest geht es zünftig zu

Fotostrecke Barsinghausen: Beim Bantorfer Oktoberfest geht es zünftig zu

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de