Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Viel Lob für die Arbeit vor Ort

Großgoltern Viel Lob für die Arbeit vor Ort

Der Sozialverband Goltern hat am Sonnabend mit vielen Gästen in der Begegnungsstätte auf dem ehemaligen Sportplatz sein 70-jähriges Jubiläum gefeiert.

Voriger Artikel
Kinderbude feiert 45-jähriges Bestehen
Nächster Artikel
Kinderlachen belohnt für hohen Aufwand

Gute Laune beim Jubiläumsfest des Sozialverbandes (von links): Dirk Swinke, Hans Kleinschmidt, Jürgen Mroz und Bürgermeister Marc Lahmann.

Quelle: Heidi Rabenhorst

Großgoltern. Zu den allerersten Gratulanten in der Begegnungsstätte gehörte der Heimatchor Eckerde. Er schenkte dem Ortsverband ein Lied. Und der langjährige Vorsitzende Hans Kleinschmidt begrüßte die zahlreichen Gäste mit den Worten: „Der heutige Tag des Jubiläums der Wiedergründung des SoVD-Ortsverbandes Großgoltern ist ein besonderer Grund, in dieser schnelllebigen Zeit einmal kurz innezuhalten, um sich dieser Wegstrecke zu erinnern.“

Barsinghausens Bürgermeister Marc Lahmann überbrachte die Glückwünsche aus Rat und Verwaltung. „70 Jahre Sozialverband Großgoltern ist 70 Jahre gelebte Gemeinschaft, Hilfe und viel Freundschaft untereinander“, sagte Lahmann. In den vergangenen sieben Jahrzehnten habe sich die Tätigkeit des Sozialverbandes gewandelt. Im Gründungsjahr 1946 habe es viele Kriegsversehrte gegeben, die vor dem Nichts gestanden hätten. „So wie unsere Gesellschaft sich geändert hat, haben sich auch die Aufgaben des ehemals Reichsbundes geändert“, so Lahmann. Der SoVD sei immer noch eine Organisation, die Rentnern, Behinderten und sozial Schwachen helfe. Mit 200 Mitgliedern sei der Verband vor Ort sehr gut aufgestellt. Auch wenn es schwerer werde, junge Menschen für diese Aufgaben zu gewinnen.

Glückwünsche des SoVD-Landesverbandes Niedersachsen überbrachte der seit 20 Jahren im Ort ansässige Dirk Swinke. „Unser Ortsverband engagiert sich sowohl gesellschaftlich als auch sozialpolitisch. Ihr sorgt dafür, dass Solidarität und soziales Miteinander nicht nur leere Worthülsen bleiben, sondern gelebt werden. Gerade in Zeiten, die oft durch Verunsicherung geprägt sind, brauchen wir eine solche Gemeinschaft vor Ort, um die Ecke, wo wir Solidarität und Gemeinschaft erleben und leben“, sagte Swinke.

Voll des Lobes für den Ortsverband und für die Arbeit des Vorsitzenden war auch Jürgen Mroz. „Hans Kleinschmidt leitet seit 20 Jahren die Geschicke Ihres Ortsverbandes. Die Mitgliederzahlen konnten in den letzten Jahren immer wieder gesteigert werden. Die vielfältigen Veranstaltungen vor Ort beweisen, dass hier eine sehr gute soziale Arbeit geleistet wird“, betonte der SoVD-Kreisvorsitzende.

Von Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sl8pys09691ms0y0izp
Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Fotostrecke Barsinghausen: Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de