Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Viel Unterstützung für die MoWi-Ausstellung

Barsinghausen Viel Unterstützung für die MoWi-Ausstellung

Verwaltung und Politik in Barsinghausen unterstützen das neue Konzept für die Barsinghäuser Gewerbeschau, die im Frühjahr 2017 erstmals in Kombination mit der traditionsreichen Autoschau in der Barsinghäuser City ausgerichtet werden soll.

Voriger Artikel
A-Jugend-Fußballer prügeln sich beim Spielen
Nächster Artikel
Bürger erhalten leichter Informationen

Die MoWi-Organisatoren präsentieren dem Bürgermeister ihr Konzept (von links): Marc Lahmann, Michael Gruber, Klaus Danner, Peter Dörries und Walter Krull.

Quelle: Andreas Kannegießer

Barsinghausen. Der Termin für die erste Barsinghäuser Mobilitäts- und Wirtschaftsschau (MoWi) ist das Wochenende 20. und 21. Mai 2017. Während in der Marktstraße wie bisher Autos präsentiert werden, soll es parallel dazu in der Straße Volkers Hof Ausstellungsflächen für Handel, Handwerker, Dienstleister und andere Gewerbetreibende geben. Der Straßenraum dient laut Konzept als Freigelände, zusätzlich wird ein großes Ausstellungszelt auf der Grünfläche am Bussenweg aufgestellt.

„Wir müssen in Barsinghausen eine solche Wirtschaftsschau haben“, sagt Bürgermeister Marc Lahmann. Er sei sehr froh über die Initiative des Vereins Unser Barsinghausen, der als Veranstalter der MoWi auftritt. Die Auto- und die Gewerbeschau könnten voneinander profitieren. „Ich hoffe, dass viele Bürger und auch Kunden von außerhalb angezogen werden“, bekräftigt Lahmann.

Die Organisation der MoWi liegt in den Händen einer fünfköpfigen Arbeitsgruppe mit Walter Krull, Klaus Danner, Peter Dörries, Michael Gruber und Hendrik Mordfeld. „Wir wollen auch die Geschäfte in der Innenstadt in die Veranstaltung einbeziehen“, betonen Danner und Dörries. Um verbindlich planen zu können, müssen Aussteller sich bis spätestens Mitte Dezember anmelden. Rund 30 mündliche Zusagen gibt es nach Angaben der Ausrichter bereits, mindestens 50 müssen es sein, um die Kosten zu decken. Dörries wünscht sich 70 – so viele wie zu den besten Zeiten der früheren Barsinghäuser Unternehmensschau (B.U.S.).

Anmeldungen sind auch per E-Mail an die Adresse info@mowi-barsinghausen.de möglich. In den nächsten Tagen will das Organisationsteam schriftliche Informationen über die MoWi an rund 300 örtliche Gewerbetreibende schicken.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sosv37k4s1zrwthm2
Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Fotostrecke Barsinghausen: Weihnachtsmann auf dem Wochenmarkt

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de