Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Egestorfer vermissen einen Einkaufsmarkt

Egestorf Egestorfer vermissen einen Einkaufsmarkt

Viele Egestorfer aus den Wohnbereichen im Südosten des Ortsteils vermissen Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf, nachdem der NP-Markt an der Wennigser Straße bereits vor einiger Zeit geschlossen hat.

Voriger Artikel
Heimattag Eckerde veranstaltet „Rausputz“
Nächster Artikel
Ministerin Rundt hält Vortrag über das Alter

Mitglieder der Egestorfer SPD notieren sich Wünsche und Anregungen der Anwohner.

Quelle: Frank Hermann

Egestorf. "Dieses Thema brennt vielen Leuten auf den Nägeln. Sie wünschen sich einen Nachfolger in den ehemaligen Verkaufsräumen", erläuterte Michael Wittich von der SPD-Abteilung Egestorf im Anschluss an eine Ortsbegehung im Wohnquartier zwischen Nienstedter Stadtweg und Käthe-Kollwitz-Weg. Mittlerweile fordere auch das neue Einzelhandelskonzept für die Stadt Barsinghausen eine bessere Versorgung dieses Abschnitts mit Möglichkeiten für den täglichen Einkauf.

Zudem notierten die SPD-Mitglieder etliche Klagen der Anwohner über rasende Autofahrer auf der Wennigser Straße sowie über Autofahrer, die mit laufendem Motor vor der geschlossenen Schranke am Bahnübergang stehen. "Das führt zu unnötigen Lärm- und Abgasbelästigungen", sagte Wittich.

Weitere Kritikpunkte waren die Unebenheiten und Stolperfallen auf den Gehwegen, kaputte Bordsteine und fehlende Bordsteinabsenkungen, abgesenkte Gullideckel und überstehende Schachtabdeckungen sowie der schlechte Zustand des Nienstedter Stadtweges im Abschnitt hinter der Leibnizstraße.

Die SPD will die Wünsche und Anregungen an die zuständigen Stellen von Politik und Verwaltung weiterreichen. "Zwei Ortsbegehungen pro Jahr sind bei uns Tradition. Leider schaffen wir aus Termingründen nicht mehr", betonte Wittich, der seit vielen Jahren die Ortsbegehungen der SPD-Abteilung in Egestorf federführend organisiert.

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de