Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Russische Melodien in der Klosterkirche

Barsinghausen Russische Melodien in der Klosterkirche

Begeistert gefeiert worden ist am Sonnabendabend das Vokalensemble Harmonie in Barsinghausen. Die Sänger aus St. Petersburg sind seit vielen Jahren fester Bestandteil des vorweihnachtlichen Konzertprogramms in der Klosterkirche.

Voriger Artikel
Hausfrauenbund feiert Abschied
Nächster Artikel
Engagierte Helfer bauen Weihnachtsdorf auf

Die Sänger des russischen Vokalensembles Harmonie beeindrucken ihr Publikum in der Barsinghäuser Klosterkirche mit ihren voluminösen Stimmen.

Quelle: Heidi Rabenhorst

Barsinghausen. Etwa 120 Besucher waren äußerst angetan von den beeindruckenden Stimmen der sechs Absolventen des Sankt Petersburger Konservatoriums. Das Vokalensemble befindet sich zurzeit auf Konzertreise in Deutschland.

Fasziniert lauschte das Publikum dem knapp eineinhalbstündigen Konzertprogramm, das eine Auswahl von geistlichen und weltlichen Liedern aus der reichen russischen Tradition bot. Ob als Ensemble mit Solisten, als Quartett oder Trio - stimmgewaltig, charmant und humorvoll zogen Alexander Andrianov (Bass, Dirigent), Piotr Samoilim (Bariton), Ewgenij Wischnewski sen. (Bariton), Boris Karandasov (2. Tenor), Wjatscheslaw Ignatowitsch (1. Tenor) und Ewgenij Wischnewski jun. die Zuhörer von Beginn an in ihren Bann. Der Chor unter der Leitung des Dirigenten Alexander Andrianov zeigte seine Stärke und Besonderheit vor allem damit, dass jeder Sänger auch als Solist auftreten kann.

Die Vokalisten eröffneten das Konzert mit einem russischen Requiem und Werken wenig bekannter russischer Komponisten aus dem 15. und dem 17. Jahrhundert. Getragene, erhabene Klänge durchdrangen das Gotteshaus.

Im zweiten Teil des Konzertes erklangen russische Volkslieder, Romanzen und emotionsgeladene Melodien, getragen von den kräftigen Stimmen und dem harmonischen Zusammenspiel der sechs Sänger. Mit anhaltendem Applaus belohnten die Konzertbesucher die Leistung des Vokalensembles, das sich mit dem Lied „Guten Abend, gut’ Nacht“ vom Publikum verabschiedete.

Von Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6x60j0asymb15al43l0x
B65-Vollsperrung: So wird umgeleitet

Fotostrecke Barsinghausen: B65-Vollsperrung: So wird umgeleitet

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de