Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Von Apfelkuchen und Hochzeitsgästen

Stemmen Von Apfelkuchen und Hochzeitsgästen

Die Stemmer haben am Sonnabend das zehnjährige Bestehen ihres Dorfgemeinschaftshauses gefeiert. Beim Empfang begrüßte Werner Burose, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft, etliche Vertreter der Vereine und weitere Gäste und dankte für das jahrelange ehrenamtliche Engagement vieler Helfer.

Voriger Artikel
Beitragsgegner konzentrieren die Kräfte
Nächster Artikel
Großer Andrang beim Pokalschießen

Sabine Rother (von links), Manuela Stawarz und Marion Scholz zeigen drei der Apfelkuchen und -torten, die im Wettbewerb bewertet werden.

Quelle: Carsten Fricke

Stemmen. "Es ist schon eine tolle Leistung, was wir hier geschaffen haben", sagte Burose im Rückblick auf das Jahr 2006. Damals hatten engagierte Stemmer, darunter viele Helfer vom Heimat- und Kulturverein und vom Radfahrverein Victoria, das ehemalige Gasthaus „Zur gemütlichen Ecke“ in eine Begegnungsstätte und Herberge verwandelt. Stolz lud er die Besucher zu Führungen durch das daraus entstandene Dorfgemeinschaftshaus an der Langefeldstraße mit 750 Quadratmetern Nutzfläche ein. "Wir hoffen, dass sich viele von ihnen die Zeit nehmen, das Haus kennen zu lernen", sagte er auch im Namen der drei fest angestellten Mitarbeiter aus der Verwaltung und dem Service.

Dieses Angebot nahmen unter anderem Sibylle und Harald Wieder aus dem benachbarten Bantorf gern wahr. "Ich wusste gar nicht, dass das hier so groß ist", staunte Sibylle Wieder beim Rundgang mit Peter Albrecht. Gemeinsam sahen sie sich auch das kürzlich eingerichtete Hochzeitszimmer an. "Das ist das einzige Zimmer, das ein eigenes Bad hat", erläuterte Albrecht. Doch auch die übrigen Zimmer würden gern und oft von Handwerkern sowie von Hochzeitsgästen gebucht. So habe das DGH bei der Zimmervermietung meist eine Auslastungsquote von mehr als 70 Prozent, betonte er.

Sehr gefragt waren auch die 20 Apfelkuchen und -torten, die im Erdgeschoss genossen und für einen Apfelkuchen-Wettbewerb bewertet werden konnten. Ein Apfelbaum als erster Preis für den leckersten Kuchen ging dabei am Ende an Renate Braband. Hannelore Schaper und Christine Reverey konnten sich über die Preise für den zweiten und dritten Platz freuen.

doc6rin0tcd45s1itrutfdy

Fotostrecke Barsinghausen: Von Apfelkuchen und Hochzeitsgästen

Zur Bildergalerie

Von Carsten Fricke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sm6s0ilp50j9a3fcj1
Immer wieder samstags rollt der Handball

Fotostrecke Barsinghausen: Immer wieder samstags rollt der Handball

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de