Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Wildnisexperte besucht die Waldfüchse

Barsinghausen Wildnisexperte besucht die Waldfüchse

13 abenteuerlustige Kinder der Naturfreunde Barsinghausen haben sich auf Spurensuche im Deister begeben. Unter der Leitung des Wildnispädagogen Jörg Näther lernten die Sechs- bis Neunjährigen bestimmte Pflanzen zu erkennen, Tierspuren zu verfolgen und ein Feuer mit Materialien aus dem Wald zu machen.

Voriger Artikel
Bullerbachtal: Kleintransporter brennt aus
Nächster Artikel
HAG-Klasse 6e gibt Spende an Tierschutzverein

Die Waldfüchse erkunden die Natur mit dem Wildnisexperten Jörg Näther.

Quelle: Kruse

Barsinghausen. Die Waldfüchse treffen sich einmal im Monat und unternehmen mit ihrer Begleiterin Astrid Rehwald spannende Ausflüge und Aktionen. Der Besuch des Experten Näther war durch eine Spende der Marlies-Ragge-Stiftung möglich gewesen. „Für die Kinder ist es toll, jemanden von einer echten Wildnisschule dazuhaben. Für mich ist es auch eine neue Erfahrung zu sehen, wie spontan die Wildnispädagogik sich nach den aktuellen Umständen richtet“, sagt Rehwald.

Für Rehwald ist es besonders schön zu sehen, wie die Kinder aus den eigenen Erfahrungen lernen. Für Näther, der sonst Jugendgruppen leitet und an der Volkshochschule unterrichtet, ist die Arbeit mit den Jüngsten der Naturfreunde auch etwas Besonderes. „Wenn man die richtigen Sachen mit ihnen macht, merkt man wie sehr sie dafür brennen“, sagt der Wildnispädagoge.

Das Feuer gegen Ende des Tages war für die Kinder auch gleichzeitig der Höhepunkt. „Nachdem sie eine so hohe Konzentrationsleistung erbracht haben, ist das natürlich ein aufregender Abschluss“, erklärt Näther. Das Feuer hat auch Piet und Keanu am besten gefallen. Merle sieht das ein wenig anders. „Ich fand die Spurensuche nach dem Reh am spannendsten und dass man im Wald immer ganz leise sein muss“, sagt die Achtjährige.

doc6wr6x1zkmi9xlemke9p

Die Waldfüchse erkunden die Natur mit dem Wildnisexperten Jörg Näther.

Quelle: Kruse

Von Johanna Kruse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6xkg5l1pgbb118xf9jm9
Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Fotostrecke Barsinghausen: Schüler freuen sich über das neue Spielhaus

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Lisa Malecha:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: lisa.malecha@haz.de