Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Was fehlt Ihnen im öffentlichen Nahverkehr?

Barsinghausen Was fehlt Ihnen im öffentlichen Nahverkehr?

Wir haben die Parteien vor der Kommunalwahl am 11. September zu den wichtigsten Themen in Barsinghausen befragt. Diesmal geht es um den öffentlichen Personennahverkehr.

Voriger Artikel
TSV Goltern feiert sein 70-jähriges Bestehen
Nächster Artikel
Wie soll der Sanierungsstau abgebaut werden?

Was fehlt den Parteien in Barsinghausen am öffentlichen Nahverkehr?

Quelle: Natalie Becker

Barsinghausen. CDU: "Abends und nachts fehlt eine ausreichende Vernetzung der Ortsteile untereinander und mit dem Kernstadtgebiet. Neue und passende Wartehäuschen an den Bushaltestellen. Zusätzliche S-Bahnen beziehungsweise Busse besonders zwischen Hannover und ganz Barsinghausen zu Stoßzeiten und besonders auch zu Randzeiten."

SPD: "Der Personennahverkehr ist gut ausgebaut. Der Stadtbus kann noch optimiert werden. Die Ortsteile müssen gut vernetzt sein. Die Nachtbuslinie sollte an den Wochenenden auch die Bördedörfer bedienen. Alle Haltestellen sollten behindertengerecht und mit Wartehäuschen ausgestattet und sauber sein. Bei Bedarf sind zusätzliche Abstellbügel für Fahrräder und Parkplätze zu schaffen."

Bündnis 90/Die Grünen: "Nachtsternverkehr mit der S-Bahn von Hannover an den Wochenenden. Abstimmung der Fahrpläne von S-Bahn und Busverkehr. Vernetzung der Ortsteile mit dem öffentlichen Nahverkehr. Mehr Einsatz umweltfreundlicher Busse, zum Beispiel Hybrid. Einsatz von Kleinbussen in verkehrsarmen Zeiten."

FDP: "Der öffentliche Nahverkehr ist insgesamt sehr gut ausgebaut. Dieser wird aus dem Steuersäckel der Region mit über 100 Millionen Euro pro Jahr bezuschusst! Allerdings brauchen wir auch für die S-Bahn das Kurzstreckenticket (Beispiel: mit zwei Haltestellen von Egestorf nach Basche). Die FDP wird das in der Region beantragen!"

UWG: "Bessere terminliche Anbindung von Bus- und S-Bahn-Verkehr. Ausbau des Stadtbusverkehrs in zwei Linien über die Ortsteile."

AfB: "Ganz wichtig ist der Erhalt des Stadtbusses und die Anbindung der Gewerbegebiete. Bushaltestellen müssen weiter barrierefrei ausgebaut werden. Haltestellen und Bahnhofsumfeld müssen besser gepflegt werden."

AfD: "Gar nichts. Barsinghausen, eine Stadt mit kaum 35.000 Einwohnern, ist mit fünf S-Bahn-Stationen und vielfältigen Buslinien mit öffentlichem Verkehr gut erschlossen. Es fehlt ein bequemer Taschenfahrplan zum Beispiel für Senioren ohne Internet, in dem der Verkehrsverbund des Stadtgebietes mit Anschlüssen und Übergängen für den Nutzer übersichtlich dargestellt wird."

Von Andreas Kannegießer und Jörg Rocktäschel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6up9futgeh4w282g2gn
Singkreiskinder freuen sich auf Premiere

Fotostrecke Barsinghausen: Singkreiskinder freuen sich auf Premiere

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de