Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wechsel bei den Fespowo im Sommer 2017

Kirchdorf Wechsel bei den Fespowo im Sommer 2017

Zum Abschluss der beiden Feriensportwochen (Fespowo) haben die Kinder und das Betreuerteam am Freitag noch einmal richtig viel Spaß gehabt – bei einer Art sportlicher Schnitzeljagd mit vielen Überraschungsaufgaben. Für die nächsten Fespowo vom 17. bis 28. Juli 2017 steht ein Wechsel in der Organisationsleitung bevor.

Voriger Artikel
Ohweg: CDU will mehr Parkflächen statt Neubauten
Nächster Artikel
Kein Fremdverschulden bei Sprung vom Balkon

Ballspiele stehen bei den Jungen und Mädchen hoch im Kurs.

Quelle: Frank Hermann

Kirchdorf. Andreas Claußen und Martin Köster wollen die Verantwortung für die Feriensportwochen nach mehreren Jahren in andere Hände geben und kündigten ihren Rückzug an. Als Nachfolgerinnen stehen Celine Homeyer und Melissa Beute bereits fest.

"Bei den Vorbereitungen auf die Sportwochen im nächsten Jahr machen wir noch mit, aber am ersten Fespowo-Tag 2017 geben wir die Organisationsleitung an Melissa und Celine ab", kündigte Andreas Claußen an.

Er sei zuversichtlich, dass die beiden jungen Frauen neue Ideen und frischen Wind in die Feriensportwochen bringen, die bereits seit 30 Jahren zum sommerlichen Betreuungsangebot gehören.

Zu diesen neuen Ideen gehörten in diesem Sommer bereits die Überraschungsspiele jeweils zum Abschluss der beiden Fespowo-Wochen. "Die Kinder müssen als Gruppe verschiedene Aufgaben erfüllen und Fragen beantworten", erläutert Celine Homeyer dieses neue Spielangebot zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls.

Ohnehin sei es schön zu beobachten, wie sich die Kinder und Jugendlichen in den verschiedenen Sportdisziplinen gegenseitig helfen – unabhängig von den jeweiligen Fähigkeiten und der Herkunft der Kinder. "Das zeigt: Sport verbindet", betont Celine Homeyer, die sich ebenso wie Andreas Claußen erfreut über den Zuspruch zeigte.

In der zweiten Woche nahmen täglich mehr als 100 Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis 15 Jahren an den Fespowo teil.

doc6qsyexc07ydj5p2h7un

Fotostrecke Barsinghausen: Wechsel bei den Fespowo im Sommer 2017

Zur Bildergalerie

Von Frank Hermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6sl8pys09691ms0y0izp
Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Fotostrecke Barsinghausen: Große Polizeikontrolle auf B 65 in Bantorf

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de