Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Positive Merkmale für Stadtwerbung gesucht

Barsinghausen Positive Merkmale für Stadtwerbung gesucht

Die Kommunikations- und Marketingexpertin Elke Frauns aus Münster hat in Barsinghausen „eine positive und deutlich veränderte Grundstimmung“ festgestellt. In einem vom Verein Unser Barsinghausen ausgerichteten Workshop lobte die Expertin den neuen Ansatz eines Stadtmarketings, das aus der Bevölkerung komme, also „von unten wächst“.

Voriger Artikel
Basar-Erlös finanziert den Abschlussball
Nächster Artikel
Marklein: Pastorin muss entlastet werden

Mit welchen positiven Merkmalen kann die Stadt Barsinghausen Punkte sammeln im Vergleich mit anderen Kommunen? Der Verein Unser Barsinghausen sucht gemeinsam mit Experten die Antwort auf diese Frage.

Quelle: Archiv

Barsinghausen. Diese Form sei immer erfolgreicher als "von oben verordnete Ansätze", sagte Frauns, die den Workshop moderierte. Die Expertin kennt Barsinghausen schon länger: Bereits im Jahr 2009 hatte sie mit örtlichen Geschäftsleuten das Projekt für ein 
Citymanagement in der Innenstadt vorangetrieben. Der Barsinghäuser Zusammenhalt sei bestens geeignet, die Probleme der Stadt zu meistern, sagte sie.

In dem jüngsten Workshop waren außer Geschäftsleuten auch Vertreter aus den Bereichen Sport, Kultur, Handel, Tourismus, Kirche und Verwaltung mit von der 
Partie. Während der vierstündigen Veranstaltung suchten die Teilnehmer nach Merkmalen, die Barsinghausen positiv von vergleichbaren Kommunen unterscheiden. Allein durch Lage und Größe, die die Vorteile von Stadt- und Landleben vereinbar mache, habe Barsinghausen einige natürliche Vorteile, hieß es. Mit welchem positiven Hauptmerkmal Barsinghausen künftig werben will, soll nach Mitteilung von Unser Barsinghausen in einer Veranstaltung Anfang 2016 entscheiden werden.

Von Andreas Kannegießer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Barsinghausen
doc6spabpzubjsctq3jk5w
Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Fotostrecke Barsinghausen: Neuer Eingangsbereich für das Deisterbad

Ihr Kontakt zur Redaktion

Andreas Kannegießer:
Telefon: 05105 5213 - 14
E-Mail: andreas.kannegiesser@haz.de

Jörg Rocktäschel:
Telefon: 05105 5213 - 19
E-Mail: joerg.rocktaeschel@haz.de